Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Brien Lundin, renommierter Herausgeber des Gold Newsletter, sieht eine große Chance im von US-Präsident Trump angezettelten Handelskrieg und dem darauf folgenden Rückgang der Industriemetallpreise. Insbesondere der Zinkpreis sei dabei zuletzt unter die Räder gekommen, so Lundin, auch wenn ein Teil des Preisrückgangs auf Sorgen um das Verhältnis von Angebot und Nachfrage zurückgeführt werden könne.
clock-icon20.07.2018 - 14:48:42 Uhr | ad-hoc-news.de

Group Eleven: Ein Schnäppchen, das es so nicht mehr lange geben wird

Bild: Björn Junker, Björn Junker Bild: Björn Junker, Björn Junker

Wie aber soll man von dieser Situation profitieren? Eine Möglichkeit ist laut dem Experten der kanadische Zinkexplorer Group Eleven Resources (WKN A2H9YB / TSX-V ZNG). Noch habe er nur vorläufige Recherchen durchgeführt, so Lundin, doch sei er bereits jetzt schwer beeindruckt von dem, was er im Gespräch mit dem Group Eleven-Management gehört habe.Im Endeffekt, so der Experte, sei das Unternehmen auf der Suche nach extrem großen Zinkressourcen in Irland und habe mit Hilfe eines Teams von bekannten technischen Experten und Finanziers bereits eine Reihe signifikanter, hochgradiger Lagerstätten unter seine Kontrolle gebracht, die über das Potenzial verfügen würde, zu Weltklasse-Assets aufzusteigen.Zu den Aktionären von Group Eleven gehören, wie Lundin weiter ausführte, MAG Silver (WKN 460241) (15.8%), Teck Resources (WKN 858265) (5.6%), Sprott Asset Management, U.S.


Global und andere.Der Experte weist abermals darauf hin, dass seine Recherche zu Group Eleven noch laufe und er in späteren Berichten erheblich ausführlicher Stellung nehmen werde. Er präsentierte aber doch die seiner Meinung nach entscheidenden Punkte:- Group Eleven warte auf die Ergebnisse von Bohrungen mit hohem Potenzial von gleich zwei seiner Liegenschaften.


Diese Ergebnisse, so Lundin, könnten, wenn sie ihr Ziel getroffen haben, marktbewegend sein.- Das Unternehmen sei gut finanziert und werde in den kommenden Monaten weiter bohren und so für Newsflow sorgen. - Group Eleven sei Ende vergangenen Jahres zu 0,40 CAD an den Markt gegangen und finanziert worden.


Auch dabei habe das Unternehmen auf die Unterstützung eines wahren Dream-Teams von institutionellen und privaten Investoren zählen können. Auf Grund des aktuellen Marktumfelds für Metalle im Allgemeinen und Industriemetalle im Besonderen, sei es nun möglich, Aktien dieser Gesellschaft für deutlich weniger als die Hälfte dessen zu kaufen, was diese Investoren so bereitwillig hingeblättert hätten.Die Entwicklung der Liegenschaften von Group Eleven seit der Finanzierung sei sehr positiv gewesen und das Unternehmen stehe mittlerweile wesentlich besser da als damals.


Und dennoch sei die Marktkapitalisierung von Group Eleven mit rund 10 Mio. CAD niedriger als die 14 Mio. CAD, die das Unternehmen damals aufgenommen habe.Das sei ein Schnäppchen, das es möglicherweise in dieser Form nicht mehr lange geben werde, erklärte Lundin. Er betrachtet Group Eleven Resources deshalb als „Kauf“.Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen.


Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte.


Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus.


Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Group Eleven Resources halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte.


Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und der Group Eleven Resources ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag und die Group Eleven Resources entlohnt die GOLDINVEST Consulting für ihre Berichterstattung zu Group Eleven Resources, womit ein eindeutiger Interessenkonflikt gegeben ist.

Das könnte Sie auch interessieren:

St Petersburg - B2Gold-Aktienanalyse der Analystin Tara Hassan von Raymond James: Laut einer Aktienanalyse äußert Analystin Tara Hassan von Raymond James in Bezug auf die Aktien des kanadischen Goldproduzenten B2Gold Corp


Frankfurt - Leerverkäufer Marshall Wace LLP hebt Netto-Leerverkaufsposition in Aktien der Deutsche Bank AG leicht an: Die Leerverkäufer des Hedgefonds Marshall Wace LLP haben ihr Short-Engagement in den Aktien des Bankenkonzerns Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) ein Stück weit gesteigert


Minneapolis - Apple-Aktienanalyse von Analyst Michael Olson von Piper Jaffray: Michael Olson, Analyst vom Investmenthaus Piper Jaffray, hält im Rahmen einer aktuellen Aktienanalyse an seiner Übergewichten-Empfehlung in Bezug auf die Aktien von Apple Inc


Kibaran Resources Limited, AU000000KNL2


shareribs com - An der London Metal Exchange geht es für Kupfer und Zink weiter nach oben


Gut zwölf Jahre nach dem Management-Buyout haben die drei Besitzer der Zürcher IT-Beratungsfirma AWK Group die Mehrheit einem deutschen Private-Equity-Fonds abgegeben


Einer der sichersten Aktien, mit denen man auch einen Erfolg der Blockchain Technologie setzen kann, war, ist und bleibt Big Blue, IBM


von Jörg Billina, Euro am Sonntag Je älter ein Anleger wird, desto weniger sollte er in risikoreiche Aktien investieren, heißt es


Chinas Kühlschrankriese Haier bietet seine Aktien in Frankfurt jetzt viel billiger an als in der Heimat


Gerade in Zeiten der Verunsicherung wird an der Börse gerne darüber diskutiert, welche Aktien man nun am besten kaufen sollte