Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Abgas-Skandal: Diesel zurückgeben - VW, Audi, Skoda knicken nach Klage ein. Mit Hilfe des sogenannten Widerrufsjoker können sie ihr Auto zurückgeben - ohne großes Kostenrisiko. Wir sagen Ihnen, wie das geht.
clock-icon10.02.2019 - 16:47:30 Uhr | wallstreet-online.de

Gute Nachrichten für alle, die einen Diesel aus dem Volkswagen-Konzern besitzen und das Fahrzeug loswerden wollen

Das könnte Sie auch interessieren:

Pfungstadt: Dieb zapft zirka 200 Liter Diesel aus Lastwagen ab / Zeugen gesucht


Stuttgart - Der Skandal rund um den Einsatz von Abgasabschalteinrichtungen (Defeat Devices) ist schon lange nicht mehr auf den Volkswagen-Konzern (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) beschränkt, so die Nieding+Barth Rechtsanwaltsaktiengesellschaft in einer aktuellen Pressemitteilung


Goch - Unfallflucht / Schwarzer Audi A4 beschädigt


Berlin - Dieselfahrer müssen weiter auf ein höchstrichterliches Urteil zu möglichen finanziellen Folgen der Abgas-Affäre warten


Der Skandal um die Ermittlungspannen im Fall des jahrelangen Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz zieht immer weitere Kreise


Der Bundesgerichtshof hat Volkswagen ausgetrickst und sich zum Diesel-Skandal geäußert


Im Skandal um verschwundenes Beweismaterial zum Missbrauchsfall Lügde hat der Landrat einen führenden Beamten von seinen Aufgaben entbunden


Das weiter florierende Geschäft beim Sportwagenhersteller Porsche und bei Nutzfahrzeugen dürfte die Einbußen bei Audi mehr als ausgeglichen haben


Der Audi-Fahrer transportierte das Motorcross-Bike ungesichert im Kofferraum


Das Urteil ist gefallen: Der Bundesgerichtshof hat Abschalteinrichtungen in Diesel-Autos von VW als Sachmangel abgestempelt