Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
AFTER PASSION ist die neue Nummer 1 in den Kinocharts. Die Bestsellerverfilmung eroberte am Wochenende mit 330.000 Besuchern ...
clock-icon15.04.2019 - 13:11:43 Uhr | presseportal.de

München - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Ein klarer Sieg für die Liebe: Die neue Nummer 1 im Kino heißt AFTER PASSION


München -- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -Ein klarer Sieg für die Liebe: Die neue Nummer 1 im Kino heißt AFTER PASSION. Die Bestsellerverfilmung eroberte am Wochenende mit 330.000 Besuchern (inkl. Previews) den Spitzenplatz in den deutschen Kinocharts.


Obendrein erreichte der Film einen sensationellen Kopienschnitt von 700 Besuchern pro Kopie. In Österreich gingen rund 43.000 Zuschauer ins Kino, in der Schweiz waren es rund 17.000. Das sind zusammen 390.000 Zuschauer im deutschsprachigen Raum.Inhalt: Tessa Young (JOSEPHINE LANGFORD) ist ein braves Mädchen, wie es im Buche steht.


Klug, wohlerzogen und mit klaren Plänen für die Zukunft. Als sie ans College kommt, lernt sie den Bad Boy Hardin Scott (HERO FIENNES TIFFIN) kennen, der sie wie magisch anzieht. Düster, unverschämt, unberechenbar und verdammt sexy - er verkörpert all das, was sie nicht sein will. Hals über Kopf verliebt sie sich und je mehr sie ihm verfällt, desto mehr wird ihr klar: Sie wird selbst nie wieder die sein, die sie einmal sein wollte.AFTER PASSION basiert auf Anna Todds gleichnamigem Bestseller, der sich auf der Fan-Fiction-Seite Wattpad zu einer Verlagssensation entwickelte.


Der Film bringt nun die jungen Shootingstars Josephine Langford ("Wolf Creek"), Hero Fiennes Tiffin ("Cleaning up"), Dylan Arnold ("Halloween") und Samuel Larson ("Glee") mit bekannten Darstellern wie Selma Blair ("Anger Management", "Mom and Dad"), Peter Gallagher ("Grace & Frankie", "Bad Moms 2") und Jennifer Beals ("Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie", "Flashdance") zusammen.


Die Autorin der Bestseller-Reihe, Anna Todd, ist auch als Produzentin mit an Bord und sorgt dafür, dass ihre Figuren buchgetreu zum Leben erweckt werden. Regie führt die Newcomer-Regisseurin Jenny Gage.Kinostart: 11. April 2019 im Verleih der Constantin FilmDarsteller: Josephine Langford, Hero Fiennes Tiffin, Selma Blair, Jennifer Beals, Peter Gallagher, Inanna, Pia Mia, Samuel Larson, u.v.a.


Drehbuch: Susan McMartin, basierend auf dem Bestseller-Roman "After" von Anna Todd Regie: Jenny Gage Produzenten: Courtney Solomon, Mark Canton, Jennifer Gibgot, Anna Todd, Dennis Pelinoand Aron LevitzPressematerial finden Sie zum Download bereit unter: https://constantinfilm.medianetworx.deOTS: Constantin Film newsroom: http://www.presseportal.de/nr/12946 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_12946.rss2Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an unsere betreuenden Agenturen: S&L Medianetworx GmbH (TV, Print, Radio PR) Astrid Buhr, Natalie Regnault, Kerstin Gehrke Aidenbachstraße 54, 81379 München Telefon: +49 - 89 - 23 68 49 -724/-783 E-Mail: nregnault@medianetworx.de, kgehrke@medianetworx.dePURE Online (Online PR) Michael Spalek Oranienstr.


Das könnte Sie auch interessieren:

Nach dem Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame hat die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters (CDU), die Architektin und Kunsthistorikerin Barbara Schock-Werner mit der Koordination der inzwischen angebotenen Hilfen zum Wiederaufbau der Kathedrale betraut


Janosch film & medien AG, DE000A0XFNB0


Die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur von Schleswig-Holstein, Karin Prien (CDU), hat sich kritisch gegenüber der Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geäußert, künftig kein Gemälde des Malers Emil Nolde in ihrem Amtszimmer im Bundeskanzleramt aufzuhängen


Mainz - Woche 16/19 Mi , 17 4 Bitte neuen Ausdruck beachten: 22 45 ZDFzoom (HD/UT) Betrügen leicht gemacht Wie EU-Gelder in Osteuropa versickern Film von Britta Hilpert und Eva Schiller Kamera: Martin Adam Deutschland 2019 Bitte neuen Ausdruck