Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Erst gestern hatte die Regierung Mexikos Richtlinien eingeführt, die die gesundheitliche Kontrolle von Cannabis und Cannabisextrakten regeln. Sie bilden den Rahmen für die Bildung eines lizenzierten Marktes für Cannabisprodukte für die mehr als 120 Mio. Einwohner Mexikos. Und die kanadische Cannabisgesellschaft Khiron Life Sciences (WKN A2JMZC / TSX-V KHRN) wird fast sofort von diesen neuen Regeln profitieren!
clock-icon06.11.2018 - 14:50:16 Uhr | ad-hoc-news.de

Nach Gerichtsentscheid: Khiron vertreibt CBD-Produkte auch in Mexiko!

Bild: Björn Junker, Björn Junker Bild: Björn Junker, Björn Junker

Denn wie das Unternehmen heute vor Börsenöffnung in Kanada bekannt gibt, hat man mit Farmalisto, der führenden Onlinedrogerie der Region Lateinamerika, eine Vereinbarung getroffen, die auf Cannabidiol (CBD) basierenden Kosmetikprodukte aus Khirons Kuida-Produktreihe auch in Mexiko zu vertreiben.


Die Zustimmung der zuständigen Behörde (Federal Commission for the Protection of Health Risks (COFEPRIS)) vorausgesetzt.Kuida, ist die erste Produktreihe aus Khirons Wellness-Sparte. Dabei handelt es sich um Hautpflegeprodukte für Frauen, die den nicht psychoaktiven Cannabisbestandteil CBD enthalten.


Khiron hatte die Kuida-Produktreihe im September dieses Jahres in Kolumbien gelauncht. Nun aber soll sie auch in Mexiko zur Verfügung stehen. Was Sinn ergibt, wenn man bedenkt, dass Mexiko laut Khiron zu den zehn größten Märkten für Kosmetik- und Körperpflegeprodukte gehört und den zweitgrößten Markt für Schönheitsprodukte Lateinamerikas darstellt.Wie Alvaro Torres, Khiron Mitbegründer und CEO erklärte, ist Mexiko einer der wichtigsten Märkte für Kuida, da man dort gewaltiges Interesse an Innovationen im Markt für Schönheits- und Pflegeprodukte sehe.


Die Ausweitung des Deals mit Farmalisto auf Mexiko erlaubt es Khiron nun, auch dort von den E-Commerce-Fähigkeiten und dem Netzwerk des Partners zu profitieren.Farmalisto ist eine der führenden Online-Drogerien Lateinamerikas mit mehr als einer Million Seitenbesuchen pro Monat, einem anhaltenden Umsatzwachstum von 150% pro Jahr und einer starken Präsenz in Mexiko.


Nach Aussage von José Joaquin Mora, CEO und Mitbegründer von Farmalisto ist man zudem die am schnellsten wachsende Online-Drogerie-Plattform Lateinamerikas.Wir hatten bereits berichtet (HIER klicken), https://www.goldinvest.de/ratings-research/2232-khiron-life-cannabis-legalisierung-in-mexiko-ein-moeglicher-game-changer dass die nach einem Urteil von Mexikos oberstem Gericht nun anstehende Legalisierung von Cannabis laut den Analysten von Canaccord Genuity ein „Game Changer“ für Khiron werden könnte.


Während es aber noch dauern wird, bis das Unternehmen diesen wichtigen Markt beliefern können wird, kann Khiron voraussichtlich schon jetzt mit den Kuida-Produkten in Mexiko auf den Markt kommen. Das dürfte dem Unternehmen weitere Umsätze verschaffen und hebt Khiron unserer Ansicht nach von vielen anderen Cannabisgesellschaften ab, die auf diesem Weg noch lange nicht so weit fortgeschritten sind.Wir werden natürlich weiter berichten.Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen.


Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte.


Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus.


Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Khiron Life Sciences halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann.


Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Khiron Life Sciences) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.


Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Khiron Life Sciences profitieren. GOLDINVEST Consulting wird von dieser dritten Partei für die Erstellung von Artikeln zu Khiron Life Sciences entgeltlich entlohnt, was einen weiteren Interessenkonflikt darstellt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Investoren in Cannabis-Aktien haben auf die harte Tour gelernt, dass Volatilität in beide Richtungen gehen kann


Vancouver - Aurora Cannabis-Aktienanalyse des Analysten Mark Bottomley von Canaccord Genuity: Laut einer Aktienanalyse empfiehlt Analyst Mark Bottomley von Canaccord Genuity die Aktien des Marihuana-Anbieters Aurora Cannabis Inc


Kulmbach - Aurora Cannabis: Neue Fantasie aus den USA - Höchstkurse wieder möglich - Aktienanalyse Alfred Maydorn, Herausgeber des Maydorn Report, nimmt die Aktie des Marihuana-Anbieters Aurora Cannabis Inc


Marihuana-Aktien haben die Investoren im vergangenen Jahr fasziniert, da die Legalisierung in Kanada und eine Reihe von Partnerschaften mit etablierten Unternehmen dazu beigetragen haben, Cannabis zu legitimieren Cannabis-Aktien sind seit der kanadischen Legalisierung am 17


Aurora Cannabis zählt zu den wohl am stärksten schwankenden Aktien unter den Titeln, die in Deutschland Beachtung finden


Forscher des Biotechnologie-Unternehmens Calico Life Sciences aus den USA und des Unternehmens im Bereich der Genealogie Ancestry sind zu dem Schluss gekommen, dass die Gene in geringerem Maße als bisher angenommen die Lebensdauer beeinflussen


Sie sollen im sogenannten Darknet Cannabis und Marihuana europaweit verschickt haben


Cannabis-Aktien gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, weshalb die Unternehmen sich schon etwas einfallen lassen müssen, um das Interesse der Anleger zu erhalten


Der heutige Dienstag dürfte für Anleger von Cannabis-Aktien wohl als so etwas wie ein schwarzer Tag in die Geschichtsbücher eingehen


Im Handel am Dienstag stehen Cannabis-Aktien ganz besonders unter Druck