Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Gold und Silber gelten in unsicheren Zeiten an den Aktienmärkten als sicherer Hafen, in den letzten Jahren fristeten beide Edelmetalle jedoch ein Schattendasein. Seit Sommer dieses Jahres und einem Doppelboden in dem Bereich von rund 14,00 US-Dollar ist der Funke aber wieder übergesprungen und verhalf dem Silberpreis auf ein vorläufiges Hoch bei 19,64 US-Dollar. Seit einigen Wochen läuft eine nicht unerwartete Konsolidierungsbewegung ab, die bis gut 17,00 US-Dollar heranreichte. Der Silberpreis scheint zunehmend an dieser wichtigen Supportmarke drehen zu wollen und könnte somit eine Trendwende nach den vorausgegangenen Abgaben vollziehen. Die Chancen hierfür stehen oberhalb der Unterstützung von 17,50 US-Dollar vergleichsweise gut.
clock-icon09.10.2019 - 11:25:59 Uhr | ad-hoc-news.de

Silber Analyse: Edelmetall mit erstem richtigen Trendwendeversuch

Bild: , ad-hoc-news.de, cfd-blog Bild: , ad-hoc-news.de, cfd-blog

Liebe Trader, Gold und Silber gelten in unsicheren Zeiten an den Aktienmärkten als sicherer Hafen, in den letzten Jahren fristeten beide Edelmetalle jedoch ein Schattendasein. Seit Sommer dieses Jahres und einem Doppelboden in dem Bereich von rund 14,00 US-Dollar ist der Funke aber wieder übergesprungen und verhalf dem Silberpreis auf ein vorläufiges Hoch bei 19,64 US-Dollar.


Seit einigen Wochen läuft eine nicht unerwartete Konsolidierungsbewegung ab, die bis gut 17,00 US-Dollar heranreichte. Der Silberpreis scheint zunehmend an dieser wichtigen Supportmarke drehen zu wollen und könnte somit eine Trendwende nach den vorausgegangenen Abgaben vollziehen. Die Chancen hierfür stehen oberhalb der Unterstützung von 17,50 US-Dollar vergleichsweise gut. Long-Chance: Dies aktuell laufende Korrektur könnte sich aufgrund der starken Kurszuwächse zu Beginn dieser Handelswoche jetzt einem Ende nähern, weitere Kursgewinne an 18,50 US-Dollar könnten in den folgenden Tagen folgen.


Darüber wäre ein Rücklauf an die Hochs aus der letzten Septemberwoche um 18,74 US-Dollar vorstellbar, letztendlich steht das aktuelle Jahreshoch bei 19,64 US-Dollar wieder im Fokus der Marktteilnehmer und kann für den Aufbau von ersten Long-Positionen herangezogen werden. Sollte es auf der anderen Seite jedoch zu einem nachhaltigen Wochenschlusskurs unterhalb von 17,50 US-Dollar kommen, dürfte die laufende Korrekturbewegung ausgeweitet werden.


Dabei kämen Rücksetzer zurück auf 16,70 US-Dollar nicht überraschend, spätestens am 50-Wochen-Durchschnitt sowie der markanten Unterstützungszone aus Anfang dieses Jahres um 16,12 US-Dollar muss die Abwärtsbewegung jedoch gestoppt werden. Anderenfalls könnte sich der Mitte dieses Jahres vollzogene Ausbruch über einen mittelfristigen Abwärtstrend als klares Fehlsignal herausstellen.


Insgesamt wird aber von einem weiteren Preisaufschwung bei Edelmetallen gerechnet. _____________________________________________________________________ Eckpunkte: Long _____________________________________________________________________ Einstieg per Stop-Buy-Order : 18,20 US-Dollar Kursziel : 18,74 / 19,64 US-Dollar Stop : < 17,00 US-Dollar Risikogröße pro CFD : 1,20 US-Dollar Zeithorizont : 1 - 2 Monate _____________________________________________________________________ Wochenchart: Silber Future; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 17,76 US-Dollar; Handelsplatz: MarketsX; 12:10 Uhr Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Inside Markets: Was wird aus Deutscher Bank? - Top-Aktien-Empfehlung: Apple - Silber ein Kauf?


Inside Markets: WeWork vor der Pleite? - Top-Aktien-Empfehlung: Deutsche Post - Gold im Fokus


Tradeweb Markets Inc (Nasdaq: TW), ein weltweit führender Anbieter von elektronischen Marktplätzen für Zinssätze, Kredite, Aktien und Geldmärkte, hat seine Zusammenarbeit mit den beiden führenden Anbietern für Margenoptimierung, Cassini Systems und OpenGamma, bekannt gegeben


Citigroup Global Markets Europe AG, DE000CG49RV5