Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Geologen können eine Goldmine finden, aber es sind die Ingenieure, die eine Goldmine machen. In diesem Sinne hat Treasury Metals Inc. (TSX: TML; FRA: TRC) heute eine neue Ressourcenschätzung für sein Goliath Gold Projekt in Ontario veröffentlicht. Die Studie ersetzt und präzisiert die erste Schätzung aus dem Jahr 2015. Durch 98 zusätzliche Bohrungen ist es gelungen, die Qualität der Ressource erheblich zu erhöhen.
clock-icon17.10.2018 - 15:26:20 Uhr | ad-hoc-news.de

Treasury Metals verbessert Goldgehalte und Ressourcenqualität deutlich

Bild: Björn Junker, Björn Junker Bild: Björn Junker, Björn Junker

Bei Zugrundelegung eines Goldpreises von 1.250 USD wurden 1,23 Mio. Unzen Goldäquivalent oder 16 Mio. Tonnen mit 2,36 g/t AuEq von den Ingenieuren in die Kategorie „measured and indicated“ hochgestuft. Insbesondere im untertägigen Teil der Mine hat sich die Qualität der Ressource deutlich verbessert.


Dort hat sich der Anteil der „measured and indicated“ Kategorie gegenüber 2015 um 64 Prozent erhöht. Für den Übertage- und Untertagebau kombiniert konnte der durchschnittliche Goldäquivalentgehalt um 34,1 Prozent verbessert werden. Der Anteil der „inferred resource“ konnte auf 226.700 AuEq Unzen reduziert werden, weniger als 15 Prozent der Gesamtressource.


Die Schätzung entspricht den strengen Kriterien des National Instrument 43-101 und wurde durch die unabhängige Unternehmen P&E Mining Consultants Inc. erstellt.Der Abbauplan für das Goliath Projekt sieht einen anfänglichen Tagebau sowie die anschließende untertägige Entwicklung der Mine vor.


Das Grubendesign des Tagebaus konnte so optimiert werden, dass weniger Abraum bewegt werden muss. Ebenso wurde die Abgrenzung zwischen dem Übertage- und Untertagebau genauer definiert. Im untertägigen Teil der Mine rechnen die Ingenieure mit 640.100 AuEq Unzen bei durchschnittlichen Gehalten von 5,54 AuEq.


Die Goldäuivalentgehalte im Tagebau konnten um 9 Prozent verbessert werden, im untertägigen Teil des Projekts verbesserten sich die entsprechenden Gehalte um 8 Prozent. Die Ingenieure betonen, dass Goliath zur Tiefe hin weiter offen ist, was bedeutet, dass sich die Mineralisierung höchstwahrscheinlich fortsetzt.Nach dem erfolgreichen Upgrade der Ressource in eine höhere Kategorie steht nun wieder die Ausweitung der Gesamtressource im Vordergrund.


CEO Gereg Ferron betonte, dass die Studie wertvolle Hinweise auf die künftige Exploration gebe. Es gebe erhebliches Potenzial für die weitere Optimierung sowohl bei den Cut-Off Gehalten wie im weiteren Verlauf der Mineralisierung zur Tiefe hin.Die Ingenieure haben für den Tagebau wie für die untertägige Mine Sensitivitätbestrachtungen mit unterschiedlichen Cut-Off Gehalten zwischen 3,0 g/t AuEq und 0,70 g/t AuEq, erstellt.Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST  Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen.


Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung.


Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren dieser Art birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus.


Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Treasury Metals halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann.


Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und Treasury Metals ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, der beinhaltet, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH über die Treasury Metals berichtet, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Das könnte Sie auch interessieren:

Vancouver - Atlantic Gold-Aktienanalyse des Analysten Rahul Paul von Canaccord Genuity: Laut einer Aktienanalyse bekräftigt Analyst Rahul Paul von Canaccord Genuity seine Empfehlung die Aktien des Goldminen-Betreibers Atlantic Gold Corp


Leta Arm AreaFrage & Antwort White Gold: White Gold Corp erwirbt QV-Goldprojekt von Comstock Metals Ltd mit 230 000 Unzen abgeleitete Goldressource auf der VG-Lagerstätte neben Whitegold Am 14


Treasury Metals, Inc ,


Treasury Metals unterzeichnet eine Absichtserklärung mit Eagle Lake First Nation TORONTO ? Treasury Metals Inc


Das Goldminen-Unternehmen Barrick Gold könnte vor einer goldenen Zukunft stehen


Laut der aktuellen Kitco Gold Survey, einer wöchentlichen Umfrage des Nachrichtenportals Kitco, gehen Wirtschaftsexperten sowie Kleinanleger davon aus, dass der Goldpreis diese Woche steigen wird


Für die Aktie Sabina Gold & Silver aus dem Segment "Diversified Metals & Mining" wurde im Schlusshandel an der heimatlichen Börse Toronto am 02 01 2019 ein Kurs von 1,24 CAD geführt Auf Basis von insgesamt 6 Bewertungskriterien haben wir eine Einschätzung zum aktuellen Niveau für Sabina Gold & Silver entwickelt


Die Wirtschaft schwächelt, die Börsen beben - und der Goldpreis bekommt nach langer Zeit wieder merklich Aufwind


Fallende Realzinssätze und ein schwächerer US-Dollar werden die wichtigsten Auslöser für einen steigenden Goldpreis im nächsten Jahr, so Maxwell Gold, Direktor für Anlagestrategie bei Aberdeen


Wie Sie sehen, steigt Gold typischerweise ab August bis in den Februar des Folgejahres hinein, während der Goldpreis umgekehrt von Februar bis August saisonal seitwärts läuft