Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
DAX legt zu - Adidas legt rund zehn Prozent zu.
clock-icon09.08.2018 - 17:41:35 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Am Donnerstag hat der DAX zugelegt

Bild: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur Bild: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.676,11 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,34 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Aktien von Adidas bildeten mit einem Zugewinn von rund zehn Prozent die einsame Spitze. Der Sportartikelhersteller hatte mitgeteilt, dass sich das Betriebsergebnis von April bis Juni um 17 Prozent auf 592 Millionen Euro verbesserte und damit doppelt so stark wie von Experten prognostiziert.


Das könnte Sie auch interessieren:

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Zum Wochenstart hat der DAX nachgelassen


Über die deutsche Börse rollt derzeit eine Welle von Gewinnwarnungen


Wien (www fondscheck de) - "FONDS professionell" hat für fast 1500 Anleihenfonds untersucht, welche Rendite Anleger nach Abzug der laufenden Kosten realistisch erwarten dürfen, so die Experten von "FONDS professionell" Das Ergebnis sei ernüchternd Bei 15 Prozent aller Rentenfonds würden die laufenden Kosten der Retail-Anteilsklassen die Rendite der Anleihen im Portfolio übersteigen


Die Gläubiger der in die Insolvenz geschlitterten Modekette Vögele erhalten eine Barquote von 20 Prozent


Die Notierung des SZSE Component-Index wird derzeit mit 7748 49 Punkten angegeben (Stand 03:11 Uhr), ist also sehr deutlich im Plus (+4 88 Prozent)


Die "Wall Street Journal" will von Insidern erfahren haben, dass das Sicherheits- und Softwareunternehmen Palantir Technologies 2019 an die Börse gehen will


Eine schwächere Wall Street hat am Montagnachmittag den bis dahin freundlichen Dax gebremst und den deutschen Leitindex bis Handelsschluss in Schach gehalten


In Brandenburg kommt es immer häufiger zu Wildunfällen Allein im vergangenen Jahr stieg die Zahl um 6 Prozent


96 Prozent halten Demokratie für gutes System für Österreich Die Österreicherinnen und Österreicher haben von der Politik ein positiveres Bild als noch vor zehn Jahren, die Demokratie genießt höchste Zustimmungsraten, ein "starker Führer" wird mehr denn je abgelehnt


Mit 3,08 Prozent ist die Investmentgesellschaft an dem Industriekonzern beteiligt