Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Preisgekrönte Technologie bringt Europäer und Flüchtlinge einander näher bei der AidEx 2018.
clock-icon09.11.2018 - 00:51:38 Uhr | presseportal.de

Brüssel - Eine Gelegenheit für virtuelle Interaktionen mit Flüchtlingen und zur Begegnung mit der gesamten internationalen Hilfe und Entwicklungsgemeinschaft Bei der AidEx (https://www aid-expo com/?utm_source=AidEx&utm_medi um=Press%20release&utm_campaign=aidex2018), der größten Veranstaltung für die internationale Hilfe


Brüssel -Eine Gelegenheit für virtuelle Interaktionen mit Flüchtlingen und zur Begegnung mit der gesamten internationalen Hilfe und EntwicklungsgemeinschaftBei der AidEx (https://www.aid-expo.com/?utm_source=AidEx&utm_medi um=Press%20release&utm_campaign=aidex2018), der größten Veranstaltung für die internationale Hilfe und Entwicklungsgemeinschaft, die am 14.


und 15. November in der Brussels Expo stattfinden wird, werden mehr als 2.000 Menschen zusammenkommen, um zu erörtern, welchen Beitrag die Technologie im Zeitalter der digitalen Revolution zu einer positiven Entwicklung der Gesellschaft leisten kann.Im Rahmen einer Ausstellung, bei der UN-Organisationen, Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und 200 Handelsorganisationen vertreten sein werden, erhalten Teilnehmer die Gelegenheit, mit Hilfe verschiedener neuartiger und immersiver Anwendungen in neue Sphären einzutauchen, wo sie ihr Mitgefühl und ihr Wissen erweitern können.Machen Sie es sich bequem auf der 'Red VR Bench' (https://www.aid- expo.com/blog/210-prize-winning-refugee-vr-experience-at-aidex-2018) und sehen Sie sich den preisgekrönten Virtual-Reality-Film des Roten Kreuzes an, in dem syrische Flüchtlinge den Teilnehmern von ihrem Alltag, ihren Schwierigkeiten und ihren Zukunftsträumen erzählen.Fiebern Sie mit beim Aid Innovation Challenge Live Final (https://www.aid-expo.com/brussels-event/aid-innovation-challenge), in dem drei Erfinder um den Preis für das beste Produkt zur Effizienzsteigerung bei der humanitären Hilfe kämpfen.Greifen Sie zum Kopfhörer und stöbern Sie durch den Pop-up-Laden des Welternährungsprogramms, der bereits von Paris über Warschau, Berlin und Amsterdam bis nach Brüssel gereist ist, um den Menschen in Europa den normalen und doch außergewöhnlichen Alltag der Flüchtlingsfamilien in der Türkei näherzubringen.ZUR KOSTENLOSEN ANMELDUNG (https://aidexbrussels-2018.reg.buzz/pressrelease)Sehen Sie sich die inspirierende Comic- und Cartoon-Ausstellung der UN-Frauen mit dem Titel "Gender Equality: Picture it!" an, mit kreativen Beiträgen junger Menschen aus zahlreichen Ländern, die zum Botschafter für Frauen und Mädchen aus aller Welt werden möchten.Bei einem interaktiven Workshop zum Thema digitale Kommunikation und Absicherung werden einige der wichtigsten Sicherheitsexperten auf dem Gebiet der humanitären Hilfe vertreten sein, u.


a. von Save the Children, NRC und den Vereinten Nationen.AidEx stellt unter anderem den Rahmen für eine hochkarätige Konferenz dar, die darauf abzielt, die Diskussion über die Effektivität von Hilfs- und Entwicklungsarbeit zu fördern. Zu den Themen, die Branchenexperten beschäftigen werden, gehört u.


a. der Einfluss von Technologie auf die Sicherung einer gemeinsamen Zukunft, die weltweite digitale Integration und die Verbesserung nachhaltiger Entwicklungsziele.Zu den Keynote-Referenten gehören die Generaldirektorin der Europäischen Kommission, Monique Pariat, der Innovationsleiter im Büro des Generaldirektors für das IKRK, Nan Buzard, sowie Sir Stephen O'Brien, ehemaliger UN-Untergeneralsekretär für humanitäre Angelegenheiten und Nothilfekoordinator.Qatar Charity, die führende NGO für die Gestaltung des Nahen Ostens, wird ebenso anwesend sein wie der US-Botschafter für Belgien, einer von 30 Botschaftern aus aller Welt, die der Veranstaltung beiwohnen werden.


Die Veranstaltung stellt eine großartige Gelegenheit dar, neue Kontakte mit Fachleuten aus der Branche zu schließen und unter einem Dach zusammenzuarbeiten.Nähere Informationen zu den Referenten und einzelnen Veranstaltungen finden Sie im Konferenzprogramm hier. (https://www.aid-expo.com/brussels-event/conference)Zur kostenlosen Teilnahme an der AidEx 2018 können Sie sich hier (https://aidexbrussels-2018.reg.buzz/pressrelease) anmeldenOTS: Aidex newsroom: http://www.presseportal.de/nr/105733 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_105733.rss2Pressekontakt: erhalten Sie bei: Anastasia Kyriacou AidEx Pressesprecherin +44-(0)20-7886-3076 anastasia.kyriacou@montex.co.uk

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Strategie der Bundesregierung, bis zum Jahr 2025 drei Milliarden Euro in Künstliche Intelligenz (KI) zu investieren, stößt bei Wirtschaft und Gewerkschaften auf ein geteiltes Echo


Berlin - Die Strategie der Bundesregierung, bis zum Jahr 2025 drei Milliarden Euro in Künstliche Intelligenz (KI) zu investieren, stößt bei Wirtschaft und Gewerkschaften auf ein geteiltes Echo


Frankfurt - Alles ist schrecklich Zu diesem Schluss könnte kommen, wer auf die schiere Zahl blickt: Die deutsche Wirtschaft ist im dritten Quartal um 0,2 Prozent geschrumpft


(Namensschreibung im zweiten Satz korrigiert: "Schweitzer") BERLIN - Die deutsche Wirtschaft hat erneut vor einem ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der EU gewarnt


Unternehmen sehen in den Plänen zur Künstlichen Intelligenz eine große Chance für die Wirtschaft


Osterburg Die Hansestadt Osterburg erwartet sich durch den geplanten Bau der A 14 Impulse für die hiesige Wirtschaft


Die Russische Assoziation für Kryptoindustrie und Blockchain (RAKIB) hat ein Abkommen über die Kooperation mit einer der führenden Expertenorganisationen des Irans unterzeichnet, die für die Einführung von digitalen Technologien in die Wirtschaft des Landes zuständig ist – mit „Iran Blockchain Labs“


Eschwege Rund 180 Gäste aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Sport sind am Mittwoch Abend im Eschweger E-Werk zusammengekommen, um sich beim Presseschoppen der Werra-Rundschau auszutauschen


Mehr Tempo, mehr Geld, weniger Bedenken fordert in Sachen Künstliche Intelligenz (KI) schon jetzt die Wirtschaft


Zum ersten Mal seit Jahren schrumpft die deutsche Wirtschaft