Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Kramp-Karrenbauer will Frauen mit ihrer Kandidatur Mut machen.
clock-icon08.11.2018 - 14:36:46 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer will nach eigenen Angaben mit ihrer Kandidatur für den CDU-Vorsitz Frauen Mut machen

Bild: Annegret Kramp-Karrenbauer, über dts Nachrichtenagentur Bild: Annegret Kramp-Karrenbauer, über dts Nachrichtenagentur

Es gelte die Devise: "Eigenes Ding machen, sich nicht von Männern beeinflussen und einschüchtern lassen", sagte die CDU-Politikerin am Donnerstag im ARD-Mittagsmagazin. Zum Auftreten ihrer Hauptkonkurrenten Friedrich Merz und Jens Spahn sagte Kramp-Karrenbauer: "Ich will das gar nicht Dominanzgehabe nennen, aber jeder Mensch, egal ob Mann oder Frau, hat seinen eigenen Stil, seine eigene Stärke." Sie habe aus ihrer politischen Karriere gelernt: "Man steht für sich selbst.


Das sollten Frauen wesentlich selbstbewusster tun." Mit Blick auf die CDU sprach sie von "einem relativ geringen Frauenanteil in der Partei". Das müsse sich ändern: "Man kann nur Volkspartei bleiben, wenn man auch für die Hälfte der Bevölkerung ein authentisches Angebot macht." Die CDU habe somit "noch einiges zu tun", damit sie ihr parteiinternes Quorum von einem Drittel für die Bundestagsfraktion und die Landeslisten erfülle.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer will sich dafür einsetzen, die Regelungen für die doppelte Staatsbürgerschaft zu kippen, falls sie den Wettstreit um den CDU-Vorsitz gewinnt


CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer zeigt sich offen für den Vorschlag, das Wahlrecht zu ändern, um den Frauenanteil im Bundestag zu erhöhen


CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat ihren Konkurrenten um den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, davor gewarnt, den Spitzenposten in der Partei nur als Vehikel für den Einzug in das Kanzleramt zu benutzen


Nach Einschätzung renommierter Politologen ist Annegret Kramp-Karrenbauer nach der ersten Regionalkonferenz der klare Favorit für die Nachfolge von Angela Merkel als CDU-Chefin


Es ist das erste Interview, das Annegret Kramp-Karrenbauer nach ihrem Auftritt bei der CDU-Regionalkonferenz in Lübeck gibt


Drei Wochen vor dem CDU-Parteitag zeigt sich Annegret Kramp-Karrenbauer offen für eine Kanzlerschaft


Vor der Parteivorsitz-Wahl der CDU im Dezember distanziert sich Annegret Kramp-Karrenbauer weiter von Angela Merkel


Friedrich Merz ist ein begnadeter Redner, Annegret Kramp-Karrenbauer weiß, wie die Partei tickt, und Jens Spahn verkörpert den Neustart wie kein Zweiter


Im Rennen um den CDU-Vorsitz wird der Ton rauer Nach der ersten Regionalkonferenz hat Annegret Kramp-Karrenbauer eine Warnung an Friedrich Merz  


An der ersten von acht Regionalkonferenzen haben sich Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn den Fragen ihrer Parteikollegen gestellt