Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Kramp-Karrenbauer will Frauen mit ihrer Kandidatur Mut machen.
clock-icon08.11.2018 - 14:36:46 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer will nach eigenen Angaben mit ihrer Kandidatur für den CDU-Vorsitz Frauen Mut machen

Bild: Annegret Kramp-Karrenbauer, über dts Nachrichtenagentur Bild: Annegret Kramp-Karrenbauer, über dts Nachrichtenagentur

Es gelte die Devise: "Eigenes Ding machen, sich nicht von Männern beeinflussen und einschüchtern lassen", sagte die CDU-Politikerin am Donnerstag im ARD-Mittagsmagazin. Zum Auftreten ihrer Hauptkonkurrenten Friedrich Merz und Jens Spahn sagte Kramp-Karrenbauer: "Ich will das gar nicht Dominanzgehabe nennen, aber jeder Mensch, egal ob Mann oder Frau, hat seinen eigenen Stil, seine eigene Stärke." Sie habe aus ihrer politischen Karriere gelernt: "Man steht für sich selbst.


Das sollten Frauen wesentlich selbstbewusster tun." Mit Blick auf die CDU sprach sie von "einem relativ geringen Frauenanteil in der Partei". Das müsse sich ändern: "Man kann nur Volkspartei bleiben, wenn man auch für die Hälfte der Bevölkerung ein authentisches Angebot macht." Die CDU habe somit "noch einiges zu tun", damit sie ihr parteiinternes Quorum von einem Drittel für die Bundestagsfraktion und die Landeslisten erfülle.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Die CDU-Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat den Zusammenhalt in der Union beschworen


Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) zeigt sich offen für ein Paritätsgesetz für eine stärkere Vertretung von Frauen in der Politik


Berlin - Die Kritik von Annegret Kramp-Karrenbauer an der Deutschen Umwelthilfe kommentiert der Bundessprecher der AfD und EU-Abgeordnete, Prof


CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat eine positive Bilanz ihrer ersten CDU-Bundesvorstandsklausur als Parteivorsitzende gezogen


Die CDU hat vorgelegt, jetzt ist auch der Wechsel bei der CSU perfekt: Söder und Kramp-Karrenbauer sollen die Union im Europawahljahr wieder zu Erfolgen führen


Die Frauen gingen nicht unvorbereitet in ihre erste Wahl Viele informierten sich in der kurzen Zeitspanne über Parteien und Politik


Rhein-Hunsrück Frauen haben in der Politik ein gewichtiges Wort, Bundeskanzlerin Angela Merkel gilt als politisch bedeutendste Frau der Welt


Selbstbewusstsein sieht anders aus: Der künftige CSU-Chef Söder und CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer werfen zu Beginn des Wahljahrs Fragen auf, statt Orientierung zu geben


WIEN Nach den Frauenmorden in den vergangenen Wochen diskutiert die Politik über das Thema Gewalt an Frauen


Jahrelang hat sich die CDU gegen eine Frauenquote gewehrt Nun bezeichnet sich die neue Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer als Quotenfrau