Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
CDU-Vizechef Laschet warnt vor Spaltung.
clock-icon06.12.2018 - 05:01:45 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident und stellvertretende CDU-Vorsitzende Armin Laschet hat vor einer Spaltung der CDU durch den Wettbewerb um den Parteivorsitz gewarnt

Bild: Armin Laschet, über dts Nachrichtenagentur Bild: Armin Laschet, über dts Nachrichtenagentur

Laschet sagte dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagausgaben): "Wir müssen auch alles tun, dass es dazu nicht kommt. Entscheidend für den Zusammenhalt der CDU ist die Zeit nach der Vorsitzendenwahl." Dafür müsse der oder die neue Vorsitzende klare Signale in die Partei senden, forderte Laschet.


Eine Versöhnungsmöglichkeit für die unterlegenen Lager sei die Besetzung des Generalsekretärspostens. "Ich kann mir gut vorstellen, dass auch im Personalvorschlag für den Generalsekretärsposten die Breite unserer Volkspartei sichtbar wird", sagte Laschet. Forderungen nach einer schärferen Profilierung seiner Partei erteilte Laschet eine klare Absage: "Das scharfe Konturieren und das Streiten in der Union hat leider das Jahr 2018 geprägt.


Das Streitkonto ist für lange Zeit überzogen. Jetzt gilt es, das Konto mit guter Arbeit und Erfolgen auszugleichen", sagte der Ministerpräsident dem RND. Profil gewinne man durch praktische Politik, "aber nicht durch theoretische Debatten", betonte Laschet.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat CDU und CSU aufgerufen, das Klimaschutzgesetz aus dem Hause seiner Parteigenossin, Bundesumweltministerin Svenja Schulze nicht länger zu blockieren


Bürger und Politik in Saalfelden sind sich einig: Die Innenstadt braucht mehr Leben und weniger Verkehr


Düsseldorf - Im Streit um die Grundrente hat der Chef des CDU-Arbeitnehmerflügels, Karl-Josef Laumann, das Konzept der SPD als "ungerecht" bezeichnet


Düsseldorf - NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hat die Kriminalitätsstatistik großzügig zu seinen Gunsten interpretiert


Tzipi Livni verlässt die israelische Politik Das Land verliert eine ehrliche und kämpferische Politikerin, der Prinzipien wichtiger waren als schöne Worte und Allianzen


Hetlingens bisherige Vizebürgermeisterin (CDU) kritisiert den Politikstil im Dorf


Andenpakt ist ein Stichwort, das in der CDU meistens nur geraunt wird


Politik und Verbände versuchen gerade, E-Sport in gute und böse Spiele zu trennen


Armin Laschet forderte die Waldbesetzer am Mittwoch abermals auf, den Hambacher Forst zu verlassen, doch dass es so kommt, darf nach wie vor bezweifelt werden


7 05 Uhr, Franz-Josef Overbeck, Bischof im Bistum Essen, Thema: Missbrauchsgipfel   8 05 Uhr, Manuela Schwesig, SPD, Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommern, Thema: Digitalpakt   8 35 Uhr, Carsten Schneider, SPD, Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Thema: CDU-Parteierneuerung Pressekontakt: Weitere Informationen unter www ard-morgenmagazin de Redaktion: Martin Hövel Kontakt: WDR Presse und Information, wdrpressedesk@wdr de, Tel