Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Pflegebeauftragter warnt vor Scheitern von Pflege-TÜV.
clock-icon14.03.2019 - 01:03:00 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, hat Heimbetreiber und Kassen vor einem Scheitern der Verhandlungen um einen neuen Pflege-TÜV gewarnt

Bild: Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur Bild: Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

"Qualitätsdefizite müssen sichtbar gemacht werden. Es muss auf den ersten Blick erkennbar sein, wie viele Pflegefachkräfte im Alltag für die Versorgung zur Verfügung stehen. Schwarze Schafe müssen auffallen", sagte Westerfellhaus den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). Experten hätten gute Vorschläge gemacht.


"Doch nun droht, dass Krankenkassen, Medizinischer Dienst und Träger der Pflegeeinrichtungen sich nicht einigen", so Westerfellhaus weiter. Hier könne er alle nur warnen: "Wenn sie sich nicht selbst einigen, werden wir das Zepter in die Hand nehmen. Wir stehen in der Verantwortung und wir werden sie wahrnehmen", so der Pflegebeauftragte.


Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte angekündigt, dass der überarbeitete Pflege-TÜV im Herbst an den Start gehen soll. Der alte Pflege-TÜV galt wegen seiner durchweg positiven Benotung als gescheitert, die Bundesregierung hatte die Selbstverwaltung damit beauftragt, ein neues Modell für die Bewertung von Pflegeheimen und ambulanten Diensten zu entwickeln.


Vor Beginn des Deutschen Pflegetags an diesem Donnerstag in Berlin übte Westerfellhaus zudem scharfe Kritik an den Arbeitgebern in der Pflege. "Ich bekomme schon manchmal einen dicken Hals, wenn ich höre, dass gerade in den neuen Bundesländern junge Pflegekräfte keinen Vollzeitvertrag bekommen, nur weil die Arbeitgeber ihre Dienstpläne lieber wie bisher mit Teilzeitkräften gestalten wollen", sagte der Pflegebeauftragte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.


Mit solcher "unfreiwilligen Teilzeit" und im "schlimmsten Fall auch noch nach Mindestlohn" gewinne man "keinen Wettbewerb um junge Fachkräfte", so Westerfellhaus weiter. Es gebe intelligente Arbeitszeitmodelle, auch in der ambulanten Pflege. "Da müssen sich die Arbeitgeber bewegen", sagte der Pflegebeauftragte.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Der ehemalige Telekom-Vorstand und jetzige FDP-Bundestagsabgeordnete Thomas Sattelberger hat Zustand und Rituale in der Politik scharf kritisiert


Korbach/Vöhl - Betrügerische Anrufe durch falsche Polizeibeamte scheitern bei Senioren


Frankfurt am Main - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - - Hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft feiern Geschäftsstelleneröffnung in Düsseldorf - NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst: "Eine moderne und leistungsfähige Infrastruktur


Stadtlohn - Einbrecher scheitern


Hitze erhöht das Herzinfarktrisiko Der Klimawandel ist deshalb auch eine Bedrohung für die Gesundheit


Die Fusion der Mobilfunker T-Mobile USA und Sprint könnte doch noch am politischen Druck scheitern


Vereinsführung plädiert für schnellen Umzug ins Gewerbegebiet und plant Gespräche mit der Politik


Politik ist kein Fußballspiel Nach der zweiten Abstimmungsniederlage von Premierministerin Theresa May im britischen Parlament deutet aber vieles auf eine Verlängerung des Austritttermins hin - wenig wahrscheinlich ist, dass die Parlamentarier im Unterhaus heute für einen harten Brexit ohne Vertrag stimmen werden


May gibt Votum frei: Neues Abstimmungsdrama im Parlament Nach dem erneuten Scheitern des Brexit-Deals im britischen Unterhaus stimmen die Abgeordneten heute (Mittwoch) über einen EU-Austritt ohne Abkommen ab


Während die Treibhausgase steigen und jährlich Klimarekorde gebrochen werden, scheint die Politik in eine Handlungsstarre verfallen zu sein