Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Altersarmut im Westen größer als im Osten.
clock-icon23.09.2019 - 00:27:36 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Altersarmut ist derzeit in Westdeutschland ein größeres Problem als in Ostdeutschland

Bild: Mann im Rollstuhl, über dts Nachrichtenagentur Bild: Mann im Rollstuhl, über dts Nachrichtenagentur

Das geht laut eines Berichts der "Rheinischen Post" (Montag) aus ihr vorliegenden Daten des Statistischen Bundesamts hervor. Demnach waren in den zehn westdeutschen Bundesländern ohne Berlin Ende vergangenen Jahres 4,15 Prozent der über 65-Jährigen auf die soziale Grundsicherung im Alter angewiesen.


Dagegen bezogen in den sechs ostdeutschen Bundesländern einschließlich Berlins nur 2,15 Prozent der Älteren die Grundsicherung. Zählt man Berlin, wo die Quote der Grundsicherungsempfänger mit 6,5 Prozent sehr hoch ist, zu den westdeutschen Ländern hinzu, fällt der Unterschied noch größer aus.


Das könnte Sie auch interessieren:

Halle - Mit der endgültigen Stabilisierung der Assad-Herrschaft hätte Putin zwar bewiesen, dass man sich gegen die amerikanische Regime-Change-Politik erfolgreich zur Wehr setzen kann


Berlin - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - 400 hochrangige Gäste aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft sind der Einladung des The Pearson Institute For The Study And Resolution Of Global Conflicts


Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, DE0008430026


Coswig - Altersvorsorge und Angst vor Altersarmut gehören zu den wichtigsten Themen der Deutschen


Im Osten fehlen Erzieher, in Kleinstädten fehlen Schüler - und ganz Deutschland fehlt ein Plan, wie das Bildungssystem leistungsstark bleibt