Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Gericht fordert Transparenz zu Böhmermann-Verfahren.
clock-icon14.04.2019 - 15:46:37 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Informationsblockade der Bundesregierung zum Prozess des TV-Unterhalters Jan Böhmermann gegen Angela Merkel um die Kritik der Bundeskanzlerin am sogenannten "Schmähgedicht" über den türkischen Staatspräsidenten Erdogan ist rechtswidrig

Bild: Jan Böhmermann trägt Schmähgedicht vor, ZDF, über dts Nachrichtenagentur Bild: Jan Böhmermann trägt Schmähgedicht vor, ZDF, über dts Nachrichtenagentur

Dies hat das Berliner Verwaltungsgericht auf eine Eilklage des "Tagesspiegels" entschieden, wie die Zeitung in ihrer Montagsausgabe berichtet. Das Gericht verpflichtete das Kanzleramt zu verschiedenen Auskünften über das Verfahren sowie den vorgerichtlichen Streit zwischen den beiden Parteien (Az.: VG 27 L 82.19).


Die Angelegenheit sei "Gegenstand aktueller bundesweiter Berichterstattung", die Reaktion der Kanzlerin habe damals ein "großes Echo" gefunden. Die Presse sei auf behördliche Informationen angewiesen, um ihre Kontroll- und Vermittlungsfunktion wahrnehmen zu können, hieß es.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Bundespolizeidirektion München: Grenzkontrolle - Gericht - Gefängnis: Bundespolizei bringt albanischen Schleuser hinter Gitter


London - Vielfältiges Programm zur Erforschung von Politik, Kultur und Handel mit Cannabis, an verschiedenen Veranstaltungsorten in London Im Juni dieses Jahres findet in London die erste offizielle European Cannabis Week statt, eine Veranstaltungsreihe, die sich mit allen Aspekten


Fahren unter dem Einfluss berauschender Mittel in Varel - Polizei leitet Verfahren ein und untersagt die Weiterfahrt


Hamburg - Er hat schon vor 30 Jahren Fernsehen gemacht - und das Tollste ist: Er hat sich überhaupt nicht verändert! Karlchen, die freche Puppe mit der langen Nase und den roten Ohren, ist wieder da