Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Schottlands Regierungschefin will neues Unabhängigkeitsreferendum.
clock-icon24.04.2019 - 16:15:38 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon will ein zweites Unabhängigkeitsreferendum für Schottland bis 2021

Bild: Bild: "Yes-Plakat" zum Referendum in Schottland, über dts Nachrichtenagentur

Das sagte sie am Mittwoch im schottischen Parlament in Edinburgh. Bei dem Referendum solle demnach zwischen dem Brexit und einer Zukunft für Schottland als "unabhängige europäische Nation" abgestimmt werden. Das Votum soll nach dem Willen Sturgeons noch in der aktuellen Legislaturperiode stattfinden, welche im Mai 2021 endet.


Bei dem Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands im Jahr 2014 hatten rund 55 Prozent der Wähler mit Nein gestimmt. Bei der Abstimmung über den Brexit hatte sich wiederum eine deutliche Mehrheit der Schotten für einen EU-Verbleib Großbritanniens ausgesprochen. In der Folge waren die Rufe nach einem neuen Unabhängigkeitsreferendum lauter geworden.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - EVP gewinnt die Europawahlen Bei den Wahlen zum Europäischen Parlament wurde die Europäische Volkspartei (EVP) - die Parteienfamilie, zu der CDU und CSU gehören - mit Abstand stärkste Kraft


Premiere für das erste Kremser Open-Air am 24 und 25 Mai: Fans aus Österreich, Tschechien, Deutschland und Großbritannien ließen sich die Konzerte von Wolfgang Ambros (Freitag) und Hansi Hinterseer (Samstag) nicht entgehen - und wurden mit Top-Stimmung, strahlendem Wetter & reibungsloser Organisation belohnt


Bei der Europawahl in Großbritannien steht die erst im Januar neugegründete Brexit-Partei vor einem deutlichen Sieg


Kelkheim - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Bei den größten Wahlen der Welt konnten rund 900 Millionen Wahlberechtigte in Indien ein neues Parlament bestimmen