Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Türkische Gemeinde verlangt nach NSU-Urteil weitere Aufklärung.
clock-icon11.07.2018 - 10:55:12 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Türkische Gemeinde in Deutschland hat das Urteil gegen Mitglieder der rechtsextremen Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) begrüßt, gleichzeitig aber weitere Aufklärung gefordert

Bild: Proteste beim NSU-Prozess vor dem Strafjustizzentrum München, über dts Nachrichtenagentur Bild: Proteste beim NSU-Prozess vor dem Strafjustizzentrum München, über dts Nachrichtenagentur

"Angela Merkel und viele andere haben den Opfern eine lückenlose Aufklärung versprochen. Dieses Versprechen wurde gebrochen", sagte der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoglu, am Mittwoch. Er kritisiert die Strategie der Bundesanwaltschaft. Diese habe sich "entgegen aller Erkenntnisse aus den parlamentarischen Untersuchungsausschüssen und den zahlreichen Recherchen auf die bloße Behauptung einer isolierten `Trio`?Einzeltäter -These versteift".


Mit dieser Strategie sei es der Bundesanwaltschaft wohl darum gegangen, "die ideologische und strukturelle Einbettung des NSU in ein organisiertes rechtes Netzwerk, das staatliche Mitverschulden und den institutionellen Rassismus in Sicherheitsbehörden zu verschweigen", so Sofuoglu. Im NSU-Prozess war die Hauptangeklagte Beate Z.


am Mittwochvormittag zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Sie wurde unter anderem des zehnfachen Mordes schuldig gesprochen. Die Richter stellten zudem die besondere Schwere der Schuld fest. Insgesamt waren in dem Gerichtsverfahren fünf Personen angeklagt, an den Taten des NSU beteiligt gewesen zu sein, darunter neun Morde an Migranten, ein Polizistenmord, zwei Sprengstoffanschläge und 15 Raubüberfälle.


Das könnte Sie auch interessieren:

Frankfurt - Das Urteil ist gefallen Für die Verurteilten im NSU-Prozess sind die Konsequenzen klar - jedenfalls bis zur möglichen Revision


Die türkische Regierung hat das Urteil im Prozess gegen Mitglieder der rechtsextremen Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) kritisiert


Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), hat nach dem Urteil im NSU-Prozess Zivilcourage und einen entschlossenen Kampf gegen Rechtsextremismus gefordert


Berlin - Das Deutsche Institut für Menschenrechte erklärt angesichts des Urteils im NSU-Prozess: "Das heutige Urteil im NSU-Prozess ist eine wichtige Zäsur in der strafrechtlichen Aufarbeitung der NSU-Verbrechen


Was hinter der EU-Rekordstrafe für Google steckt ++ Warum NSU-Helfer Wohlleben freikommt ++ Das Urteil zum Rundfunkbeitrag ++ Wie Ernteausfälle die Existenz von Bauern bedrohen ++ Hier ist Ihr Update für den Abend


Die NSU-Urteile sind gesprochen, doch die Mühlen der Justiz mahlen weiter


ISTANBUL - Nach dem Ende des NSU-Prozesses hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan die


Welche Konsequenzen sollte Berlin aus dem NSU-Urteil ziehen? Die Linke will einen U-Ausschuss, die Grünen selber forschen


Das milde Urteil im NSU-Prozess für Eminger, engster Unterstützer der Rechtsterroristen, stößt auf Empörung


Die türkischen, französischen und britischen Medien kritisieren den NSU-Prozess und das Urteil