Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Umfrage: Knappe Mehrheit auf Verhältnisse in Deutschland stolz.
clock-icon10.01.2019 - 22:46:44 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Eine knappe Mehrheit der Bundesbürger ist stolz auf Verhältnisse in Deutschland

Bild: Menschen, über dts Nachrichtenagentur Bild: Menschen, über dts Nachrichtenagentur

Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap für den "Deutschlandtrend" im Auftrag der ARD-"Tagesthemen" ergeben, die am Donnerstagabend veröffentlicht wurde. 54 Prozent aller Befragten stimmen demnach der Aussage zu "Die Verhältnisse in Deutschland sind Anlass stolz zu sein." 41 Prozent stimmen der Aussage nicht zu.


Diesem Statement stimmen 75 Prozent der SPD-Anhänger zu; 70 Prozent der Unions-Anhänger; 62 Prozent der GrünenAnhänger, 54 Prozent der FDP-Anhänger, 26 Prozent der Linken-Anhänger und 26 Prozent der AfD-Anhänger. 36 Prozent derjenigen, die aktuell keiner Partei anhängen, stimmen dieser Aussage zu.


Geht es um das Leben in Deutschland, so stimmen 82 Prozent der Aussage zu: "Die Bundesregierung kann sich in vielen Fragen nicht gegen die Macht der Wirtschaft durchsetzen." 14 Prozent der Befragten stimmen dieser Aussage nicht zu. Knapp zwei Drittel (63 Prozent) stimmen der Aussage zu: "Staat und Verwaltung in Deutschland funktionieren insgesamt gut." 36 Prozent stimmen der Aussage nicht zu.


Unter den Partei-Anhängern sehen das nur die AfD-Anhänger mehrheitlich anders, wobei 55 Prozent dieser Aussage nicht zustimmen. Bei dem Statement "Deutschland verändert sich stärker als ich es gut finde" ist das Meinungsbild gespalten: 51 Prozent stimmen der Aussage eher zu; 46 Prozent stimmen ihr eher nicht zu.


86 Prozent der AfD-Anhänger stimmen der Aussage eher zu. Gleiches gilt für 69 Prozent derjenigen, die aktuell keiner Partei anhängen, 48 Prozent der Unions- und FDP-Anhänger, 45 Prozent der Linken-Anhänger, 41 Prozent der SPD-Anhänger und 34 Prozent der Grünen-Anhänger. 48 Prozent der Befragten stimmen der Aussage eher zu: "Ich habe Sorge, dass unsere Kultur in Deutschland nach und nach verloren geht." 51 Prozent stimmen dieser Aussage nicht zu.


Ein Blick auf die Parteianhänger zeigt: Eine Mehrheit der AfD-Anhänger (87 Prozent) stimmt der Aussage zu und ebenfalls eine Mehrheit (68 Prozent) der Befragten, die aktuell keiner Partei anhängen. Bei den befragten Anhängern der übrigen Parteien sieht die Stimmungslage anders aus: 46 Prozent der Unions-Anhänger stimmen der Aussage eher zu; 41 Prozent der SPD-Anhänger; 39 Prozent der Linken-Anhänger, 37 Prozent der FDP-Anhänger und 21 Prozent der Grünen-Anhänger.


Zu Beginn des Jahres bewerten 78 Prozent der Befragten (unverändert im Vergleich zu September 2017) ihre eigene wirtschaftliche Situation als sehr gut oder gut; 22 Prozent (+ein Prozentpunkt) bewerten sie als weniger gut oder schlecht. Dabei zeigen sich Unterschiede bei den Partei-Anhängern: 89 Prozent der befragten Grünen-Anhänger bewerten ihre persönliche wirtschaftliche Lage als sehr gut oder gut; 87 Prozent der SPD-Anhänger; 86 Prozent der FDP-Anhänger, 84 Prozent der Unions-Anhänger, 69 Prozent der AfD-Anhänger und 59 Prozent der Anhänger der Linken.


Das könnte Sie auch interessieren:

Die Grammy preisgekrönte Singer-Songwriterin Maren Morris im Mai 2019 live in Deutschland und der Schweiz Maren Morris ist die Stimme des Zedd/Grey-Welthits "The Middle", der Anfang 2018 die vorderen Plätze der globalen Charts aufmischte, mehrere Grammy-Nominierung 2019 (u a


Laut der neuesten Forsa-Umfrage hat es in der letzten Woche eine ungewöhnlich deutliche Verschiebung der politischen Stimmung nach links gegeben


Der Deutsche Richterbund hat die Politik eindringlich davor gewarnt, sich mit öffentlichen Äußerungen in Strafverfahren einzumischen


Bonn - CosmosDirekt, größter Direktversicherer sowie größter Risikolebensversicherer in Deutschland und die artegic AG, Beratungs- und Technologieanbieter für Realtime Marketing Automation, sind mit dem Wirtschaftspreis German Gold Stevie Award 2019 in der Kategorie "Marketing-Kampagne des Jahres - Versicherungswirtschaft" ausgezeichnet worden


Köstinger: Es geht um den Weg hin zu einer erdölfreien Gesellschaft


Nach "Eberhard" droht "Franz" den Zugverkehr in Deutschland durcheinander zu bringen: Die Bahn warnt, dass das neue Sturmtief mit Böen von bis zu 100 km/h zu Verspätungen und Ausfällen führen könnte - vor allem im Nordwesten


Ein Tief jagt das andere: Eine Unwetter-Serie wirbelt Deutschland gewaltig durch


Offenbach - Erneut wird es sehr windig in Deutschland Sturmtief «Franz» mit Kern über der Nordsee ziehe bis zum Abend weiter nach Dänemark, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit


Deutschland gilt als Mietwohnungsland Doch in weiten Teilen des Weser-Ems-Gebietes wohnen die Menschen bevorzugt in den eigenen


Melbourne - Nur gut ein Viertel der Deutschen traut Sebastian Vettel in dieser Saison den ersehnten WM-Titel mit Ferrari zu 27 Prozent erwarten einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur zufolge, dass der Formel-1-Pilot im fünften Jahr bei