Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Mehrheit für Rücktritt des Bundesverkehrsministers.
clock-icon20.10.2019 - 00:18:21 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Eine Mehrheit der Menschen in Deutschland ist der Meinung, dass Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) zurücktreten sollte

Bild: Andreas Scheuer, über dts Nachrichtenagentur Bild: Andreas Scheuer, über dts Nachrichtenagentur

In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Emnid für die "Bild am Sonntag" sprachen sich 53 Prozent für einen Rücktritt aus, nur 30 Prozent waren der Meinung, dass Scheuer im Amt bleiben sollte. 17 Prozent antworteten mit "weiß nicht/ keine Angabe". Scheuer steht wegen der gescheiterten Pkw-Maut in der Kritik.


Die Opposition wirft ihm vor, teure Maut-Verträge abgeschlossen zu haben, ohne ein entsprechendes Urteil des Europäischen Gerichtshofes abgewartet zu haben. Linke, Grüne und FDP stimmten am Dienstag für die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses zur Maut. Emnid befragte insgesamt 509 Menschen am 17.


Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - +++ Mehrheit wünscht sich externe Unterstützung bei der Qualifizierung ihrer Mitarbeiter +++ Digitalisierung und Fachkräftemangel erhöhen den Bedarf +++ Zukunft der Weiterbildung mit Bildungsabos und Augmented Reality +++ Gut jedes zweite Unternehmen in Deutschland (53 Prozent) wünscht sich professionelle


Die Mehrheit der Bundesbürger hält es für sinnvoll, der Bundesregierung stärkeren Einfluss auf die Bildungspolitik einzuräumen


Dunnedin - news release re LOI with Romstar (00134775) DOCX14


Berlin - Bolivien kommt nach dem erzwungenen Abgang von Präsident Evo Morales ins mexikanische Exil nicht zur Ruhe, nachdem sich die Oppositionspolitikerin Jeanine Añez in Abwesenheit einer beschlussfähigen Mehrheit zur Übergangspräsidentin ernannte