Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
USA verschieben einige neue Strafzölle gegen China.
clock-icon13.08.2019 - 16:21:37 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Im Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten und China haben die USA die Einfuhr neuer Strafzölle auf einige chinesische Produkte verschoben

Bild: Container, über dts Nachrichtenagentur Bild: Container, über dts Nachrichtenagentur

Man habe einige Waren von der Liste von Gütern, die ab September mit zusätzlich zehn Prozent Strafzöllen belegt werden sollten, entfernt, teilte das Amt des US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer am Dienstag mit. Zur Begründung hieß es lediglich, dass dies mit "Gesundheit und Sicherheit", der "nationalen Sicherheit" sowie mit "anderen Faktoren" zu tun habe.


Betroffen sind unter anderem Smartphones, Laptops, Spielekonsolen sowie Kleidung. Auf diese Produkte sollen die neuen Zölle nun erst ab dem 15. Dezember gelten, hieß es. Die Börsen reagierten positiv auf die Entscheidung. Der DAX drehte ins Plus und wurde gegen 16:15 Uhr mit rund 11.745 Punkten berechnet.


Das könnte Sie auch interessieren:

Stuttgart - Ein Milliardenvolk wie China richtet sich ganz auf die Künstliche Intelligenz (KI) aus, die auch für deutsche Schlüsselindustrien eine zentrale Bedeutung hat


Nanjing, China - Suning com, ein Einzelhandelsunternehmen mit Fortune-Global-500-Ranking und Chinas größter, vernetzter Online-to-Offline (O2O) Einzelhändler, der zur Suning Holdings Gruppe gehört, feierte gestern den Abschluss seines jährlichen 818 Shopping-Festivals


Bei der internationalen Veranstaltung dreht sich alles ums Bier Qingdao, China - Das 29


- Laster versperrt Landstraße bei Langenaubach - Polizei Herborn fahndet nach weißem VW-Bus mit "Monster"-Aufschrift - Unfallflucht vor China-Restaurant -