Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Asylanträge im März leicht über Vorjahresniveau.
clock-icon15.04.2019 - 14:28:36 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Im März 2019 ist die Zahl der in Deutschland gestellten Asylanträge im Vorjahresvergleich um 1,1 Prozent gestiegen

Bild: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur Bild: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur

Die Gesamtzahl der Asylanträge lag bei 12.762, teilte das Bundesinnenministerium am Montag mit. Im Vergleich zum Vormonat sank die Zahl um 10,9 Prozent. Im aktuellen Jahr wurden damit bisher 46.477 förmliche Asylanträge gestellt (davon 39.948 Erst- und 6.529 Folgeanträge), 349 weniger (-0,7 Prozent) als im Vorjahreszeitraum.


Hauptherkunftsländer waren im dritten Monat des Jahres Syrien, Nigeria und der Irak. Entschieden wurde im März über die Asylanträge von 19.587 Personen. 5.371 Antragstellern (27,4 Prozent) wurde die Rechtsstellung eines Flüchtlings nach der Genfer Flüchtlingskonvention zuerkannt. 1.730 Personen (8,8 Prozent) erhielten subsidiären Schutz.


Darüber hinaus hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bei 802 Asylsuchenden (4,1 Prozent) Abschiebungsverbote festgestellt. Abgelehnt wurden die Anträge von 5.701 Personen (29,1 Prozent). Anderweitig erledigt (zum Beispiel durch Entscheidungen im Dublin-Verfahren oder Verfahrenseinstellungen wegen Rücknahme des Asylantrages) wurden die Anträge von 5.983 Personen (30,6 Prozent).


Das könnte Sie auch interessieren:

Düsseldorf - Von Ekkehard Rüger "Wir werden ab sofort keine Ausfuhren an Länder genehmigen, solange diese unmittelbar am Jemen-Krieg beteiligt sind " So steht es auf Seite 151 des Koalitionsvertrages zwischen Union und SPD, der im März vergangenen Jahres unterzeichnet wurde


Der Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik, Volker Perthes, schließt angesichts der jüngsten Eskalation einen Krieg zwischen den USA und Iran nicht aus


Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irland im März 2019 kündigte der amerikanische Country-Sänger Chase Rice nun endlich auch Deutschland-Termine an


++ Ermittler versuchen Schmuckgegenstände zuzuordnen: umfangreiche Wertgegenstände sichergestellt: "Wer erkennt etwas wieder?" ++ norddeutschlandweite Durchsuchungsmaßnahmen von Ende März ++