Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Grünen-Politikerin Paul: Knecht Ruprecht nicht mehr zeitgemäß.
clock-icon06.12.2018 - 09:11:44 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Josefine Paul, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Düsseldorfer Landtag und Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik, macht sich für ein Ende der Tradition des bösen Knecht Ruprechts stark

Bild: Internationale Politik, ad-hoc-news.de Bild: Internationale Politik, ad-hoc-news.de

"Knecht Ruprecht ist nicht mehr zeitgemäß. Er passt nicht mehr in das heutige Bild der Kindererziehung", sagte Paul der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe). Kinder sollten keine Angst haben am Nikolaustag - das sei eine schöne Tradition, auf die man sich freuen sollte, so die Grünen-Politikerin.


"Kindern sollte man grundsätzlich nie drohen. Darunter fällt auch die Drohung mit Knecht Ruprecht (Wenn du nicht artig warst...), die man nicht aussprechen sollte", sagte Paul, die sich auch im Kinderschutzbund engagiert. Kinder dürften auch mal frech sein und sich ausprobieren. Sie bräuchten Nächstenliebe und keinen Druck.


Kinder hätten ein Grundrecht auf gewaltfreie Erziehung, und dazu zähle auch psychische Gewalt. Traditionen seien aber grundsätzlich etwas Schönes und Verbindendes, sagte sie weiter. "Vielleicht kann Knecht Ruprecht auch besser beim Tragen der Süßigkeiten helfen, anstatt mit der Rute zu drohen", so Paul.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Köln - Die Mitglieder der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e V


Die langjährige Parteizentrale der Wiener Grünen wird bald Geschichte sein: Die Partei wird nämlich ihr Headquarter in der Lindengasse im Bezirk Neubau verlassen


Euro Manganese Inc veröffentlicht deutschsprachige Website, Investoren Präsentation und Imagefilm über das Chvaletice Mangan Projekt Frankfurt am Main, 12/12/18 Die DGWA (?Deutsche Gesellschaft für Wertpapieranalyse GmbH?) freut sich


Der DAX steigt und fällt – je nachdem wie die Börsianer Äußerungen der Politik und News hinsichtlich Brexit, Italien sowie dem Handelskonflikt zwischen den USA und China aufnehmen


WIEN Zum Jahrestag des Buwog-Telekom-Valora-Prozesses zeichnete heute der teilgeständige Ex-Lobbyist Peter Hochegger ein wenig rühmliches Bild der Politik


Der 32-jährige Gemeinderat übernimmt die Aufgaben von Christoph Chorherr, der aus der Politik ausscheidet


Weltweit wird die Wissenschaftsfreiheit angegriffen Die Grünen im Bundestag wollen erreichen, dass sich Deutschland stärker für verfolgte Forschende einsetzt


Die MitarbeiterInnen der Senats- und Bezirksverwaltungen sind oft über den Wolken unterwegs – viel zu oft, finden die Grünen


Eine Szene aus dem Reality-TV, oder wahre Politik? In einem außergewöhnlichen Streit zwischen Donald Trump und Demokraten ging es um die Finanzierung des Mauerbaus an der mexikanischen Grenze


RIED Der Wunsch von Grünen-Stadtrat Lukas Oberwagner lässt weiterhin die Wogen hochgehen