Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
NRW-Innenminister will Kramp-Karrenbauer wählen.
clock-icon06.12.2018 - 07:43:30 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) will bei der Wahl der neuen Parteispitze auf dem Bundesparteitag der CDU für Annegret Kramp-Karrenbauer stimmen

Bild: Internationale Politik, ad-hoc-news.de Bild: Internationale Politik, ad-hoc-news.de

"Ich werde in Hamburg Annegret Kramp-Karrenbauer wählen, weil ich möchte, dass die CDU eine Volkspartei bleibt mit Chancen auf Wahlergebnisse in Richtung 40 Prozent", sagte Reul der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe). Reul begründete seine Entscheidung auch mit den unionsinternen Streitigkeiten der vergangenen Monate.


Das könnte Sie auch interessieren:

IM-MV: Innenminister Caffier: Sicherheitsvorkehrungen der Weihnachtsmärkte im Land haben sehr hohen Standard


Die FDP-Politiker und Bürgerrechtler Gerhart Baum und Burkhard Hirsch haben das neue NRW-Polizeigesetz begrüßt


BPOL NRW: Zwei Kinder durch Bundespolizei im Siegener Bahnhof in Gewahrsam genommen


BPOL NRW: Drogenschmuggler mit Heroin im Wert von mehreren tausend Euro von Bundespolizei an der Grenze zu den Niederlanden festgenommen


WIEN Zum Jahrestag des Buwog-Telekom-Valora-Prozesses zeichnete heute der teilgeständige Ex-Lobbyist Peter Hochegger ein wenig rühmliches Bild der Politik


Die Innenexperten von CDU und CSU haben ihrem Innenminister und ihrem Wirtschaftsminister einen Brief geschrieben: Sie warnen beim Entwurf für das Fachkräfteeinwanderungsgesetz vor „Missbrauchsmöglichkeiten und möglichen Fehlanreizen“


Gespräche zwischen Koalitionspartnern und weiteren Parteien, Abänderung weiter möglich


Der 32-jährige Gemeinderat übernimmt die Aufgaben von Christoph Chorherr, der aus der Politik ausscheidet


NRW-Innenminister Reul fürchtet eine Werbeoffensive in der Region


Innenminister Seehofer plant neue Verschärfungen bei Abschiebungen