Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Putin will Nord Stream 2 finanzieren.
clock-icon22.09.2018 - 00:03:21 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Russlands Präsident Wladimir Putin will das Pipelineprojekt Nord Stream 2 komplett mit russischen Mitteln finanzieren, sollte das Betreiberkonsortium durch neue Sanktionen bedroht werden

Bild: Castoro 10 beim Bau von Nord Stream 2, über dts Nachrichtenagentur Bild: Castoro 10 beim Bau von Nord Stream 2, über dts Nachrichtenagentur

Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (Wochenendausgabe) informierte Putin die Bundesregierung bei seinem Besuch in Meseberg am 18. August über entsprechende Pläne. Damit machte der Präsident klar, dass er die Gasleitung auch gegen amerikanischen Widerstand durchsetzen will. Momentan wird Nord Stream 2 durch ein internationales Betreiberkonsortium finanziert, das zu 50 Prozent vom russischen Erdgasförderer Gazprom betrieben wird.


Anteile halten unter anderem die BASF-Tochter Wintershall, die Eon-Abspaltung Uniper und Shell. Nach Brancheninformationen strebt das Konsortium eine neue Finanzierungsstruktur bis 2019 an. Hintergrund der russischen Finanzierungofferte sind wiederholte Drohungen des US-Kongresses und der US-Regierung, auch das russische Energiegeschäft wegen der Wahlmanipulation 2016 mit Sanktionen zu belegen.


Auch das am Donnerstagabend veröffentliche Sanktions-Dekret nimmt Bezug auf den Energiesektor, allerdings ohne konkrete Maßnahmen auszulösen. Die Bundesregierung ist an Nord Stream 2 nicht beteiligt, hat aber ein politisches Interesse an Gaslieferungen aus Russland. Freilich könnte die Übernahme des Betreiberkonsortiums durch russische Finanziers neue Probleme auslösen, weil die EU-Kommission aus Wettbewerbsgründen Gaslieferung und Transportgeschäft aus einer Hand verbietet.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Ingenico Group, der weltweit führende Anbieter für nahtlose Zahlungsabwicklungen, transformiert die Methoden der Geschäftsabwicklung für internationale Online-Händler in Russland, indem er erstmals eine inländische Verarbeitung und grenzüberschreitende Abwicklung internationaler Zahlungen anbietet


Neudorf-Nord: Aggressiver Mann verletzt Beamten


TÜV NORD GROUP, Hannover


Russland kündigt schrittweise Drosselung der Öl-Fördermenge an


Ausgerechnet Wladimir Putin legt am Sarg der verstorbenen Menschenrechtlerin Ljudmila Alexejewa rote Rosen nieder? Russische Oppositionspolitiker zeigen sich verärgert


Hersfeld-Rotenburg Die zweite Mannschaft der Schützengilde Mengshausen hat die Sportsaison 2018 der Luftgewehr-Oberliga Nord verlustpunktfrei beendet


Die Abgeordneten befragten Sundar Pichai zur Datenpraxis, China, Russland und Vorwürfen politischer Voreingenommenheit


Jeder vierte Mähdrescher, der das Haus Claas in Harsewinkel verlässt, muss nach Bremerhaven von dort ins Ausland


Die Mannheimer MVV Energie AG will den Wörrstädter Energiespezialisten Juwi komplett übernehmen


In den achtziger Jahren ist Wladimir Putin als KGB-Offizier in Dresden stationiert