Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu G-7-Gipfel. Das, was einmal "der Westen" genannt wurde, existiert nur noch in Bruchstücken. . . . Der diesjährige Gastgeber Emmanuel Macron hat die Realität anerkannt. Angesichts offenkundigen Streits ...
clock-icon25.08.2019 - 21:06:27 Uhr | presseportal.de

Stuttgart - Die internationale Nachkriegsordnung ist mit dem G-7-Gipfel von Biarritz weiter erodiert


Stuttgart - Die internationale Nachkriegsordnung ist mit dem G-7-Gipfel von Biarritz weiter erodiert. Das, was einmal "der Westen" genannt wurde, existiert nur noch in Bruchstücken. . . . Der diesjährige Gastgeber Emmanuel Macron hat die Realität anerkannt. Angesichts offenkundigen Streits in der Handelspolitik, beim Klimaschutz oder in Sicherheitsfragen wird gar nicht versucht, um jeden Preis ein abgestimmtes Dokument zu präsentieren.


Stattdessen wird punktuell geschaut, in welchen Teilbereichen sich die Gruppe noch einigen kann. Ohne den Ehrgeiz, wenigstens unter alten Verbündeten weitgehenden Konsens herzustellen, verliert der G-7-Kreis weiter an Bedeutung.OTS: Stuttgarter Nachrichten newsroom: http://www.presseportal.de/nr/39937 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_39937.rss2Pressekontakt: Stuttgarter Nachrichten Chef vom Dienst Joachim Volk Telefon: 0711 / 7205 - 7110 cvd@stn.zgs.de

Das könnte Sie auch interessieren:

ASX RELEASE WICHTIGSTE NACHRICHTEN-          Die Aktualisierung der Wilconi-Ressource bestätigt eine große Nickel-Kobalt-Ressource von 78,8 Millionen


Stuttgart - Die amerikanische Politik des "maximalen Drucks" auf den Iran ist gescheitert


Die Niedrigzins-Politik der Europäischen Zentralbank (EZB) sorgt weiter für Ärger: Vor der Abstimmung des EU-Parlaments über die designierte EZB-Präsidentin Christine Lagarde am Dienstag werden aus der CDU massive Bedenken an der Top-Kandidatin laut


Osnabrück - Grünen-Fraktionschef: Bahn braucht ordentliche Finanzspritze Hofreiter attackiert "ruinöse Politik der CSU-Verkehrsminister" Osnabrück