Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Studie: Väter in Elternzeit machen später mehr im Haushalt.
clock-icon18.10.2018 - 01:01:49 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Väter, die in Elternzeit gehen, verbringen mehr Zeit mit ihren Kindern und machen mehr im Haushalt

Bild: Vater, Mutter, Kind, über dts Nachrichtenagentur Bild: Vater, Mutter, Kind, über dts Nachrichtenagentur

Dieser Effekt hält auch noch Jahre nach dem Ende der Pause an, wie eine Studie des RWI Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung in Essen zeigt, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben) berichten. Nach der Auswertung, die auf Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) basiert, verbringen Väter, die in Elternzeit waren, in den ersten sechs Lebensjahren des Kindes am Wochenende täglich rund eineinhalb Stunden mehr mit ihren Söhnen und Töchtern als Väter, die durchgehend gearbeitet haben.


Auch bei der Arbeitsteilung im Haushalt wirkt die Elternzeit lange nach: Väter, die Elternzeit und ?geld in Anspruch genommen haben, machen täglich eine halbe Stunde mehr Hausarbeit. "Auch wenn das meistens nur zwei Monate sind, verändert es langfristig die Rolle, die der Vater in der Familie hat", sagte Wirtschaftswissenschaftler Marcus Tamm, der den Zusammenhang untersucht hat.


"Dass diese Verhaltensänderungen so nachhaltig sind, war auch für uns überraschend." Die Studie vergleicht das Verhalten von Vätern, die sowohl vor als auch nach der Einführung des Elterngeldes 2007 Kinder bekommen haben. Es sei deshalb nicht davon auszugehen, dass der Effekt darauf zurückzuführen sei, dass Elternzeit nehmende Väter ohnehin die engagierteren sind, so Tamm.


"Wir sehen bei denselben Vätern Unterschiede zwischen dem ersten Kind, bei dem sie keine Elternzeit genommen haben, und dem zweiten, bei dem sie mindestens zwei Monate genommen haben", so der Wirtschaftswissenschaftler. Familienministerin Franziska Giffey (SPD) lobte Elternzeit und Elterngeld als Erfolgsmodell.


"Wir haben mit dem Elterngeld einen gesellschaftlichen Wandel erreicht", so Giffey. Sie verwies auf den stark gestiegenen Anteil von Vätern, die in Elternzeit gehen. Väter, die Elternzeit nehmen, hätten nicht nur eine engere Bindung zu ihren Kindern, so die SPD-Ministerin weiter. "Sie ermöglichen es auch den Müttern, sich wieder mehr um ihren Beruf zu kümmern." Diese Partnerschaftlichkeit zu fördern, sei wichtig.


Das könnte Sie auch interessieren:

Unterföhring - - Interview-Ass Jörg Wontorra auch in der kommenden Saison auf Sky Sport News HD - "Wontorra - der o2 Fußball-Talk" am Sonntag ab 10 45 Uhr für jedermann frei empfangbar auf Sky Sport News HD sowie im


Nach der gestrigen Fake News-Attacke (US-Finanzminister Mnuchin plane angeblich die Aufhebung der Zölle gegen China - was das US-Finanzministerium klar dementierte!) kommt heute gleich die nächste zweifelhafte Meldung mit anonymer "Quelle": China wolle in den nächsten sechs Jahren seinen Handelsbilanzüberschuss gegenüber den USA auf Null bringen


^ Original-Research: Netfonds AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu Netfonds AG Unternehmen: Netfonds AG ISIN: DE000A1MME74 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 18 01 2019 Kursziel: 26,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Benjamin Marenbach Preview: Guidance und unsere Prognosen für 2018 dürften erreicht


Die Grünen-Netzpolitikerin Tabea Rößner fordert schärfere datenschutzrechtliche Vorgaben für Social-Media-Apps wie WhatsApp: Anlass ist eine Studie im Auftrags des Bundesjustizministeriums, bei der gravierende Datenschutzmängel bei vielen für den deutschen Markt relevanten Android-Apps aus dem Google Play Store festgestellt wurden


NEWS DES TAGES: +++ Sarah Lombardi ist erfolgreicher als ihr Ex Pietro und das feiert sie anständig bei Instagram +++ Herzogin Meghan und ihr Mann Harry trennen sich von einer Immobilie +++ Sarina Nowak zeigt sich super sexy +++ Das und vieles mehr hier


Für Familien wie die Akbaris aus Afghanistan sind es zu viele Formulare


Reisen mit dem Fernbus sind einer Studie zufolge so teuer wie seit sechs Jahren nicht


Der Sonderstaatsanwalt Robert Mueller hat Präsident Trump indirekt dazu verholfen, dessen Beschwerde über manche Medien als blosse Lieferanten von «fake news» zu erneuern


Mehr als drei Viertel der im Ausland lebenden Kubaner schicken ihren Familien auf der Insel regelmässig Geld


Der Verdacht liegt nahe, dass da bestimmte Kreise versuchen mit derartigen Fake News massiv an der Kurs-Schraube zu drehen The post Langsam wird es kriminell! Marktgeflüster (Video) appeared first on finanzmarktwelt de