Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Pässe und Krankendaten von Thailand-Reisenden im Internet einsehbar.
clock-icon28.07.2019 - 09:05:47 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Das thailändische Gesundheitsministerium hat ein Datenleck

Bild: Straßenmarkt in Thailand, über dts Nachrichtenagentur Bild: Straßenmarkt in Thailand, über dts Nachrichtenagentur

Im Internet seien Passkopien, Kranken-Akten und Arzneimittel-Verschreibungen von mehr als 2.000 Thailand-Reisenden völlig ungeschwärzt abrufbar - darunter auch von 130 deutschen Touristen, berichtet die "Bild am Sonntag". Die Unterlagen nennen demnach Details zu Krebs-Erkrankungen, Herz-Leiden, Methadon-Behandlungen und selbst psychiatrischer Klinik-Aufenthalte.


Dabei stehen häufig auch Mobil-Nummern und private E-Mail-Adressen der Betroffenen. "Das ist absolut unakzeptabel", sagte der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach der "Bild am Sonntag". Er forderte umfassende Aufklärung: "Wir wissen nicht, ob das nur die Spitze des Eisberges ist. Wir brauchen Klarheit darüber, wie lange diese Daten bereits in welcher Form gespeichert werden und was alles veröffentlicht wurde." Internet-Spezialisten sprechen von einem "Supergau für die IT-Sicherheit".


Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - Tauchen Sie ein in die märchenhafte Welt des Orients und erleben Sie eine spannende Reise voller Abenteuer! Bei CAVALLUNA - "Legende der Wüste" dreht sich die Geschichte um die wunderschöne Wüstenprinzessin Samira, die zur Königin gekrönt werden soll


Im Kampf gegen Kinderpornos im Internet will Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) verdeckten Ermittlern ermöglichen, kinderpornografische Fake-Inhalte am Computer zu generieren


BEs fährt ein Zug nach nirgendwo Bundespolizei befreit Reisenden


Zwei mal versuchte Erpressung im Zusammenhang mit dem Internet