Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Räumung im Hambacher Forst: Urlaubssperre bei Bereitschaftspolizei.
clock-icon26.09.2018 - 13:33:30 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Großeinsatz der Polizei im Hambacher Forst hat massive Auswirkungen auf die Polizeipräsenz in NRW

Bild: Polizei, über dts Nachrichtenagentur Bild: Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Einsätze der Bereitschaftspolizei in den Schwerpunktbehörden Köln, Düsseldorf, Dortmund, Gelsenkirchen, Essen, Duisburg, Aachen, Bochum bis zum 2. Januar 2019 könnten nur durchgeführt werden können, sofern die Lage in Hambach dies erlaube, berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" unter Berufung auf einen Erlass des NRW-Innenministeriums.


Die Präsenz im Rodungsgebiet habe "grundsätzlich Vorrang", heißt es darin. Urlaub soll den Bereitschaftspolizisten nur noch unter Anlegung von strengen Maßstäben in begründeten Ausnahmefällen gewährt werden. Sämtliche Fortbildungen der Bereitschaftspolizei sollen bis Anfang Januar ausgesetzt werden.


Die Polizeichefin von NRW, Daniela Lesmeister, begründet die Maßnahme mit der "finalen Widerstands- und Kampfstimmung" militanter Rodungsgegner im Hambacher Forst. Daher sei "über einen längeren Zeitraum von einem Einsatz aller verfügbaren Einheiten der Bereitschaftspolizei" auszugehen, zitiert der "Kölner Stadt-Anzeiger" aus dem Erlass.


Bis zum Ende des Jahres werde es deshalb nun unter anderem keine Schwerpunktaktionen gegen Raser oder Einbrecher geben. Monika Düker, Fraktionschefin der Grünen im Landtag, sagte: "Es ist schlicht unverhältnismäßig, dass über drei Monate eine erhebliche Anzahl von Polizeikräften im Hambacher Wald gebunden werden, die woanders fehlen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Vorstandsvorsitzende von RWE, Rolf Martin Schmitz, wird nach eigener Aussage wegen des Konflikts um den Hambacher Wald von Aktivisten bedroht


BPOL NRW: Bundespolizei Kleve stellt 1300 Gramm Kokain sicher und nimmt Drogenkurier fest


BPOL NRW: Bundespolizei beendet nächtliche Spritztour eines 16-Jährigen


Der SPD-Europaexperte und frühere NRW-Landesgruppenchef Axel Schäfer hat sich für den Fall eines geplanten Austritts der SPD aus der Großen Koalition für ein Mitgliedervotum ausgesprochen


Höxter Satori Höxter blickt auf eine erfolgreiche NRW-Meisterschaft im Taekwondo zurück


Aktivisten sollen Bebauungsplan weichen / Polizeiliche Räumung von Schiff droht


Vergnügungspark, Fahrradtour, Wandern im Hambacher Forst: Hier gibt es Tipps für die ganze Familie


Die in der Türkei angeklagte deutsche Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu darf im August zurück nach Deutschland reisen - für ihren Ehemann Suat Corlu gilt das bislang nicht


Die Grünen in NRW schwelgen im Hambi-Hype Aber ist das nicht scheinheilig? Immerhin haben sie zu Regierungszeiten die Abholzung des Forsts mitbeschlossen


Auf Reisen sein oder ins Ausland ziehen kann ganz schön schwierig sein, vorallem wenn sich der Magen an eine neue Küche gewöhnen muss