Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Thomas-Cook-Flugvorstand widerspricht Lufthansa-Chef.
clock-icon11.05.2018 - 18:02:08 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der oberste Chef der Flugsparte des zweitgrößten europäischen Reiseveranstalters Thomas Cook, Christoph Debus, widerspricht zentralen Aussagen von Lufthansa-Chef Carsten Spohr auf der Hauptversammlung des Konzerns am Dienstag dieser Woche

Bild: Frau vor Informationstafel am Frankfurter Flughafen, über dts Nachrichtenagentur Bild: Frau vor Informationstafel am Frankfurter Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Spohr hatte am Rande der Veranstaltung geäußert, die Luftfahrt stoße allmählich an Wachstumsgrenzen. Dies könne auch zu einer Stabilisierung der zuletzt stark gesunkenen Ticketpreise führen. Dem widerspricht Debus in der aktuellen Ausgabe des "Spiegel" vehement. In den vergangenen Jahrzehnten sei der Luftverkehr immer stärker gewachsen als das Bruttosozialprodukt.


"Wir gehen davon aus, dass diese Entwicklung sich fortsetzt", so der Chef des Thomas-Cook-Flugablegers, zu dem auch die Ferienfluggesellschaft Condor gehört. Da in der Branche nach wie vor Überkapazitäten herrschten und das Angebot an touristischen Flugrouten allein in Deutschland in diesem Sommer gegenüber dem Vorjahr um acht Prozent gestiegen sei, sehe er auch wenig Spielraum für Preiserhöhungen.


Das könnte Sie auch interessieren:

RWE-Chef Rolf Martin Schmitz will vor Gericht ziehen, sollte die Politik den Forderungen von Umweltschützern nachgeben und sofort aus der Kohle aussteigen


Der frühere SPD-Chef Martin Schulz hat die Nominierung von Bundesjustizministerin Katarina Barley zur SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl 2019 begrüßt


Der österreichische Eishockey-Stürmer Thomas Vanek hat mit seinen Detroit Red Wings auch das sechste Saisonspiel in der National Hockey League (NHL) verloren, konnte bei der 3:7-Abfuhr bei den Montreal Canadiens in der Nacht auf Dienstag aber zumindest seinen ersten Scorerpunkt für sein neues Team verbuchen


Kulmbach - Lufthansa-Aktienanalyse von Jonas Lerch vom Online-Anlegermagazin "Der Aktionär": Jonas Lerch von "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Deutschen Lufthansa AG (ISIN: DE0008232125, WKN: 823212, Ticker-Symbol: LHA, Nasdaq OTC-Symbol: DLAKF) unter die Lupe


Schon das ganze Jahr über ist die Aktie der Lufthansa im Fallen begriffen, auch wenn sie zuletzt kurzzeitig wieder etwas ansteigen konnte


Vor der Landtagswahl kannte kaum einer den Niederbayern Hubert Aiwanger, den Chef der Freien Wähler, der jetzt aller Wahrscheinlichkeit mitregieren wird


Neben dem ehemaligen BVT-Chef René Polli werden am Mittwoch zwei weitere Belastungszeugen befragt


Am 24 Oktober um 20 Uhr präsentiert UCI in Kooperation mit OK! und den Badischen Winzerkellern die „women's night“-Preview von „25 km/h“, einem starbesetzten Roadmovie um zwei Brüder auf einer schicksalsträchtigen Reise durch Deutschland


Die Reise zur inoffiziellen Klub-WM in Doha haben die Füchse nach nur einem Spiel bereits teuer bezahlt


Eine Schnapsidee oder ein Milliardengeschäft? Tesla-Chef Elon Musk (47) plant offenbar, seinen eigenen Tequilla – pardon, «Teslaquila» auf den Markt zu bringen