Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
US-Maler Robert Ryman mit 88 Jahren gestorben. Die Galerie Pace bestätigte den Tod Rymans, der laut "New York Times" am Freitag im Alter von 88 Jahren in seinem Zuhause in New York starb.
clock-icon10.02.2019 - 18:20:31 Uhr | salzburg.com

Der US-Maler Robert Ryman, der mit seinen meist weißen und meist quadratischen Gemälden zu einem wichtigen Vertreter des Minimalismus wurde, ist tot

Das könnte Sie auch interessieren:

Der scheidende Nationalbank-Gouverneur hofft auf eine Lösung im Streit um US-Autozölle und greift eine heikle Idee für die Eurozone auf


Nach 18 Jahren tritt Hans Niessl?ab Was bleibt vom roten Landeshauptmann, der gegen die Parteilinie mit der FPÖ regiert?


Fritz Egger und Johannes Pillinger spielen wieder im Kleinen Theater, wo vor 30 Jahren alles begann


Der US-Musiker R


Die spätere Zürcher Stadträtin Emilie Lieberherr führte vor fünfzig Jahren 5000 Frauen nach Bern, um den Bundesrat auszupfeifen


Die US-Ratingagentur Fitch sieht die Kreditwürdigkeit Ungarns optimistischer als zuletzt


Seit fast zwei Monaten sucht US-Präsident Donald Trump einen neuen UN-Botschafter


Eigentlich nominiert US-Präsident Trump eine wohlgesonnene Ex-TV-Moderatorin als US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen


Der Streit um die Finanzierung des Mauerbaus an der Grenze zu Mexiko geht in die nächste Runde: Sollten die US-Demokraten mit ihrer Resolution gegen den von Trump verhängten Notstand Erfolg haben, will dieser "zu 100 Prozent" ein Veto einlegen


Bei Familie Wöhler ist seit Jahren vieles schief gelaufen