Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bundestags-Vize Oppermann will Wahlkreise vergrößern.
clock-icon05.12.2018 - 19:26:41 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Vizepräsident des Bundestags Thomas Oppermann (SPD) schlägt vor, die Wahlkreise zu vergrößern, aber doppelt zu besetzen

Bild: Konstituierende Sitzung des Bundestages am 24.10.2017, über dts Nachrichtenagentur Bild: Konstituierende Sitzung des Bundestages am 24.10.2017, über dts Nachrichtenagentur

Dann könnte man mit einer Stimme eine Frau direkt wählen und mit einer anderen einen Mann, schreibt er in einem Beitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Donnerstagsausgabe). Die Entscheidungsmöglichkeiten der Wähler würden so sogar erweitert. "Fazit: Der Bundestag wird kleiner, weiblicher und - vermutlich - besser" Der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion Stefan Ruppert mahnt, an der Fähigkeit, ein Wahlrecht zu beschließen, das zu einem kleineren Bundestag führe, "wird sich nicht zuletzt die Glaubwürdigkeit der repräsentativen Demokratie erweisen." Um den Bundestag wieder in die Größenordnung der gesetzlichen Mitgliederzahl zu bringen, sei es notwendig, die Zahl der Überhangmandate zu reduzieren, schreibt Oppermann in der FAZ.


Mit ihnen müsse auch in Zukunft gerechnet werden, selbst wenn die Bindekraft der beiden großen Parteien abgenommen habe. "Denn sie haben trotz einzelner von AfD, Linken und Grünen direkt gewonnener Wahlkreise in den meisten Regionen faktisch immer noch ein Monopol auf die Erlangung der Direktmandate.


Je geringer die Zahl der direkt gewählten Abgeordneten ist, desto unwahrscheinlicher ist das Auftreten eines Überhangs einer Partei." Wenn die Zahl der in den Wahlkreisen gewählten Abgeordneten von 299 auf 240 vermindert wird, entsteht demnach ein Puffer von 59 Mandaten, der im Falle von Überhang- und Ausgleichsmandaten ausgeschöpft werden kann.


Das könnte Sie auch interessieren:

„Der Besuch der Königsstadt Marrakesch gleicht einem orientalischen Märchen, bei dem die Grenzen zwischen Realität und Traumwelt verschwimmen “, schrieb Karolina Golab für Reisen Exklusiv


FDP-Vize Wolfgang Kubicki hat von SPD-Chefin Andrea Nahles gefordert, den Abgeordneten ihrer Fraktion eine Gewissensentscheidung zum umstrittenen Paragrafen 219a zu ermöglichen


London (www anleihencheck de) - Seit den Wahlen im März 2018 zählt Italien zu den größten politischen Risiken in Europa, so die Experten von Legal & General Investment Management (LGIM) Diese Entwicklung wirke sich auch an den Kapitalmärkten aus: Im Oktober hätten italienische Staatsanleihen (Buoni del Tesoro Poliennali, BTP) einen Einbruch verzeichnet


70 Jahre nach Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte fordern die Vorsitzende des Bundestags-Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, Gyde Jensen, und die frühere Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (beide FDP) die Ernennung eines UN-Sonderbeauftragten für den Schutz von Pressevertretern


Zweimal vier Stunden hat der Verteidigungsausschuss des Bundestags Ministerin von der Leyen zu millionenschweren Beraterverträgen befragt


Der Vize übernimmt den Vorsitz im zerstrittenen Gemeinderat Am Mellensee


Am Mittwoch wird Terrorismusexperte Sinan Selen zum neuen Verfassungsschutz-Vize ernannt


Weil die Balkanroute weitgehend geschlossen ist, reisen Flüchtlinge auf dem Weg nach Mitteleuropa über Kroatien


Trotz des Führungswechsels setzt die Partei auf ein diffuses „Weiter so“ des sozialdemokratischen Merkel-Kurses, kritisiert der FDP-Vize in einem Gastbeitrag


Wer auf Reisen mit Kreuzfahrtschiffen oder Fähren telefoniert oder mit dem Smartphone im Internet surft, tappt sehr schnell in die Kostenfalle