Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Erzeugerpreise um 2,7 Prozent gestiegen.
clock-icon20.06.2018 - 08:56:46 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im Mai 2018 um 2,7 Prozent höher als im Mai 2017

Bild: Stahlproduktion, über dts Nachrichtenagentur Bild: Stahlproduktion, über dts Nachrichtenagentur

Im April 2018 hatte die Jahresveränderungsrate bei + 2,0 Prozent gelegen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Die Erzeugerpreise stiegen im Mai gegenüber dem Vormonat um 0,5 Prozent und damit ebenso stark wie im April 2018. Die Preisentwicklung bei Energie wirkte sich im Mai 2018 am stärksten auf die Entwicklung der Erzeugerpreise insgesamt aus.


Energie war um 5,5 Prozent teurer als ein Jahr zuvor. Eine höhere Teuerungsrate gegenüber dem Vorjahr hatte es letztmalig im März 2012 gegeben (+ 6,0 Prozent). Gegenüber April 2018 stiegen die Energiepreise um 1,3 Prozent. Ohne Berücksichtigung von Energie waren die Erzeugerpreise um 1,7 Prozent höher als im Mai des Vorjahres.


Das könnte Sie auch interessieren:

Die Mutares-Beteiligung STS kommt nach drei Quartalen auf einen Umsatz von 309,2 Millionen Euro, das ist ein Plus von 53,5 Prozent


Düsseldorf - Der Bitcoin verlor in den vergangenen sieben Tagen in der Spitze bis zu 36 Prozent an Wert, so Salah-Eddine Bouhmidi, Marktanalyst von DailyFX, einer Nachrichten- und Analysen- Website der IG Group


Die Zahl der Nächtigungen stieg von November 2017 bis Oktober 2018 um 4,4 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr davor


Der Weltmarktführer im Seilbahnbau, die Vorarlberger Doppelmayr Holding AG, hat nach einem Rückgang im vergangenen Geschäftsjahr seinen Umsatz 2017/18 (per Ende März) wieder um 5,7 Prozent auf 846 Millionen Euro (im Vorjahr 801 Mio


Als Reaktion auf den gescheiterten Beitritt des Kosovo zur internationalen Polizeiorganisation Interpol hat die kosovarische Regierung am Mittwoch Zölle für Waren aus Serbien um 100 Prozent erhöht  Vizepremier Enver Hoxhaj begründete die Entscheidung mit einer „aggressiven Kampagne“ Serbiens gegen den Kosovo auf internationaler Ebene


Wiener Professor untersucht journalistische Konglomerate bei Twitter: 30 Prozent der Tweets beziehen sich auf Kollegen


Der scheidende Geschäftsführer der Stadtwerke-Tochter „Energie und Wasser Potsdam“, Ulf Altmann, wird neuer Chef der Nordwasser GmbH in Rostock


Romande Energie baut sein Geschäft mit Energiedienstleistungen aus


Sie quält die leidige Frage, wie man richtig lüftet? Mit diesen einfachen Regeln lüften Sie ohne Energie zu verschwenden und sparen so bares Geld


Der Bundesrat wird im Dezember nicht nach Marrakesch reisen, um dem Migrationspakt zuzustimmen