Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Erzeugerpreise steigen schneller.
clock-icon05.10.2018 - 08:09:23 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte steigen schneller an

Bild: Industrieanlagen, über dts Nachrichtenagentur Bild: Industrieanlagen, über dts Nachrichtenagentur

Im August 2018 lagen sie um 3,1 Prozent höher als im August 2017, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Im Juli 2018 hatte die Jahresveränderungsrate noch bei +2,9 Prozent gelegen. Gegenüber dem Vormonat stiegen die Erzeugerpreise im August um 0,3 Prozent und damit etwas stärker als im Juli (+0,2 Prozent).


Im August 2018 wirkte sich die Preisentwicklung bei Energie am stärksten auf die Entwicklung der Erzeugerpreise insgesamt aus. Energie war um 7,3 Prozent teurer als ein Jahr zuvor. Eine höhere Teuerungsrate gegenüber dem Vorjahr hatte es letztmalig im Dezember 2011 gegeben (+7,4 Prozent). Gegenüber Juli 2018 stiegen die Energiepreise überdurchschnittlich um 0,7 Prozent.


Das könnte Sie auch interessieren:

Rockwell Automation (NYSE: ROK), das weltweit größte Unternehmen mit Schwerpunkt auf industriellen Automatisierungs- und Informatiklösungen, und Schlumberger (NYSE: SLB), der weltweit führende Anbieter von Technologien zur Charakterisierung von Lagerstätten sowie für Bohr-, Förderungs- und Verarbeitungsvorgänge in der Erdöl- und Erdgasindustrie, gaben heute den Abschluss einer Vereinbarung über die Gründung von Sensia bekannt, dem ersten voll integrierten Anbieter von digitalen Ölfeld-Automatisierungslösungen


Bonn, Nürnberg - - Querverweis: Video ist abrufbar unter: http://www dpa-video com und http://www presseportal de/video - In der aktuellen Video-Botschaft der "Maßvoll genießen"-Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e V


Asperg: Kleinbrand in Unternehmen; Mundelsheim: Alkoholisierter Autofahrer leistet Widerstand


Köngen - Obwohl in Zeiten des digitalen Wandels in vielen Unternehmen kein Stein mehr auf dem anderen zu bleiben scheint, gibt es doch eine Konstante: der fehlende Blick über den eigenen Tellerrand


Gewiefte Spekulanten, drastische Kurseinbrüche und ein Unternehmen, das mit dem Zahlungsverkehr von Pornoseiten groß geworden ist: Der Fall Wirecard hat filmreife Zutaten


Bald könnten Unternehmen per Gesetz verpflichtet sein, auf jedem Schritt globaler Lieferketten arbeitsrechtliche Standards einzuhalten


Im Vorstand der insolventen Gerry Weber tut sich etwas: Das Unternehmen hat Urun Gursu in der Funktion des Chief Product Officer in den


Die 23 Firmen der Migros-Industrie sind primär im Ausland gewachsen


Ob Mobbing in der Schule, Gaffer nach Unfällen oder Hasskommentare im Netz: Leben wir wirklich in einem „Land ohne Anstand?“ - Anhand von „Reisen ins hässliche Deutschland“ geht eine SWR-Doku dieser Frage auf den Grund


Bei der Migros-Industrie ist der Umsatz im vergangenen Jahr um 1,3 Prozent auf 5,8 Milliarden Franken gesunken