Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Russlands Image laut Organisatoren durch WM verbessert. "Das Image ist wichtiger als das BIP (Bruttoinlandsprodukt). Russland ist besser, als viele dachten, vor allem im Westen", sagte WM-Cheforganisator Arkadi Dworkowitsch am Mittwoch in Moskau.
clock-icon11.07.2018 - 11:53:09 Uhr | salzburg.com

Die Fußball-WM hat den Ruf von Gastgeber Russland nach eigener Darstellung spürbar verbessert

Das könnte Sie auch interessieren:

Stürmer Giorgi Kvilitaia wechselt mit sofortiger Wirkung vom österreichischen Fußball-Rekordmeister Rapid Wien zum belgischen Erstligisten KAA Gent, wie die Wiener am Mittwoch mitteilten


Enttäuschte Fans beschwerten sich, dass sie die französischen Fußball-Helden bei der WM-Parade nur für ein paar Sekunden zu Gesicht bekommen hätten


Die Formel 1 verabschiedet sich aus Deutschland WM-Leader Sebastian Vettel hat für das (vorerst) letzte Heimrennen große Pläne


Der ehemalige Eintracht-Frankfurt-Stürmer Alex Meier hält sich einem Medienbericht zufolge beim österreichischen Fußball-Bundesliga Admira Wacker fit


In der Bemühung, die sogenannte 50+1-Regel zu umgehen, hat der Vorstandsvorsitzende von Hannover 96, Martin Kind, eine weitere Niederlage erfahren! Die Deutsche Fußball Liga (DFL) lehnte am Mittwoch einen Antrag auf eine Sondergenehmigung für den niedersächsischen Bundesligisten ab, die Kinds Mehrheitsübernahme gestattet hätte


In Wien trafen sich alle 12 Trainer der reformierten höchsten Fußball-Spielklasse


Der Song des Fußball-Stars David Alaba kommt bei YouTube schon auf fast 150 000 Aufrufe - nicht schlecht für ein Spaßprojekt


Große Sorge um die deutsche Fußball-Nationalspielerin Dzsenifer Marozsan: Die gerade einmal 26-Jährige hat eine Lungenembolie erlitten! Das gab die Kapitänin der DFB-Frauen am Mittwoch bekannt


Bundestrainer Löw muss sich fragen lassen, ob er zur WM wirklich seine besten Schützen mitgenommen hat


Joachim Löw hat laut dem DFB bereits viele Erkenntnisse aus dem WM-Debakel gewonnen