Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Urlauber verschicken Grüße überwiegend digital.
clock-icon27.07.2018 - 12:00:30 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die große Mehrheit der Urlauber verschickt ihre Urlaubsgrüße inzwischen auf digitalem Wege

Bild: Palme an einem Strand, über dts Nachrichtenagentur Bild: Palme an einem Strand, über dts Nachrichtenagentur

Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Demnach grüßen acht von zehn Reisenden (78 Prozent) die Daheimgebliebenen über Kurznachrichtendienste, Social Media, E-Mail oder klassisch über das Telefon. Besonders beliebt sind Messenger wie WhatsApp oder Threema. Mehr als jeder Zweite (54 Prozent) verschickt darüber seine Urlaubsgrüße.


Jeder Fünfte (22 Prozent) greift auf soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram oder Twitter zurück, um Freunde, Kollegen oder Bekannte zu grüßen. Doch auch die klassische Postkarte bleibt beliebt. Mehr als die Hälfte (56 Prozent) melden sich so aus den Ferien. Grundlage der Angaben ist eine Befragung, bei der 1.219 Personen in Deutschland ab 14 Jahren befragt wurden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Kulmbach - Alphabet-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Benedikt Kaufmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Alphabet-Aktie (ISIN: US02079K3059, WKN: A14Y6F, Ticker-Symbol: ABEA, Nasdaq-Symbol: GOOGL) unter die Lupe Der Internet-Gigant kaufe die Smartwatch-Technologie des Uhrenherstellers Fossil für 40 Mio


Shenzhen, China - ZTE Corporation (0763 HK / 000063 SZ), international führender Anbieter von Lösungen für die Telekommunikationsbranche sowie für Unternehmens- und Privatkunden im Bereich mobiles Internet, gibt bekannt, dass ZTE und die Guangdong-Niederlassung von China Unicom im Rahmen des Shenzhen 5G-


Von einem weltweit gigantischem Datenleck im Internet sind auch SPD-Bundestagsabgeordnete betroffen


Im Großraum Paris ist ein Vater festgenommen worden, der seine zehnjährige Tochter vergewaltigt und auf Dating-Seiten im Internet angeboten haben soll


Die "Lindenstraße" soll bald Fernsehgeschichte sein Damit aber wollen sich die Fans der Serie nicht abfinden - und reisen deshalb zum Sitz des WDR nach Köln


Reisen mit dem Fernbus sind einer Studie zufolge so teuer wie seit sechs Jahren nicht


Thurnhosbach/Krauthausen  Eine Investition von 1,2 Millionen Euro ist notwendig, um die in der Addition nicht mal 200 Einwohner der Sontraer Stadtteile Thurnhosbach (48) und Krauthausen (131) mit schnellem Internet zu versorgen


Die Baumot Group hatte 2018 einige Hinweise darauf gegeben, wohin die Reise 2019 gehen könnte


Strecke führt über Volksdorf nach Hamburg Bürger können im Internet ihre Meinung sagen


Frankfurt - Silversurfer sind Senioren, die sich im Internet herumtreiben