Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Preise steigen im September um 1,2 Prozent.
clock-icon30.09.2019 - 14:18:34 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Inflationsrate in Deutschland beträgt im September 2019 im Vergleich zum Vorjahresmonat voraussichtlich 1,2 Prozent

Bild: Joghurt im Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur Bild: Joghurt im Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Montag mit. Gegenüber dem Vormonat August bleiben die Verbraucherpreise voraussichtlich unverändert. Die Verbraucherpreise für Energie verringerten sich im neunten Monat des Jahres um 1,1 Prozent. Die Preise für Nahrungsmittel erhöhten sich um 1,3 Prozent.


Dienstleistungen kosteten 1,8 Prozent mehr. Die Europäische Zentralbank (EZB) verfolgt nach eigenen Angaben ein Inflationsziel knapp unterhalb von zwei Prozent. Zuletzt hatte die EZB allerdings Andeutungen gemacht, ein symmetrisches Inflationsziel in Betracht zu ziehen.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - Asiatische Auslandsreisen um sechs Prozent gestiegen - Maßgebliche Wachstumstreiber sind internationale Reisen innerhalb des asiatischen Kontinents - Stärkste Zuwächse bei Städtereisen - ITB veröffentlicht auf der ITB Asia 2019 exklusiv die neuesten Ergebnisse des IPK World Travel Monitor® Auslandsreisen aus Fernost


In der Diskussion um mehr Klimaschutz hat sich Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller dafür ausgesprochen, die Preise für den öffentlichen Nahverkehr deutlich zu senken


Der preisbereinigte Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe ist im August 2019 saison- und kalenderbereinigt um 0,3 Prozent gegenüber dem Vormonat gesunken


Von Januar bis August 2019 sind in Deutschland 2,5 Prozent weniger Wohnungsbaumaßnahmen genehmigt worden als im entsprechenden Vorjahreszeitraum