Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Türkei verweigerte 162 Deutschen seit Anfang 2017 die Einreise.
clock-icon05.09.2018 - 12:07:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Türkei hat 162 Deutschen seit Anfang 2017 die Einreise verweigert

Bild: Passkontrolle am Flughafen Istanbul-Atatürk, über dts Nachrichtenagentur Bild: Passkontrolle am Flughafen Istanbul-Atatürk, über dts Nachrichtenagentur

Das geht aus der Antwort des Auswärtigen Amts auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion hervor, berichtet die "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe). "Im Hinblick auf die Türkei sind der Bundesregierung seit 2017 insgesamt 162 Fälle bekannt geworden, in denen deutschen Staatsangehörigen die Einreise verweigert wurde (Stand: 23.


August 2018)", heißt es in der Antwort. Über die Gründe macht die Bundesregierung keine Angaben. "Das ist inakzeptabel und darf nicht einfach hingenommen werden", sagte der AfD-Politiker Anton Friesen. Die Bundesregierung müsse den Druck auf den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan erhöhen, "damit Deutsche wieder unbesorgt ihren Aufenthalt in der Türkei verbringen können", so Friesen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Oliver Wittke, Chef des CDU-Bezirks Ruhr, will beim Bundesparteitag der CDU Anfang Dezember Annegret Kramp-Karrenbauer bei ihrer Kandidatur für den Parteivorsitz unterstützen


In der Mittwochs-Ausspielung von \"6 aus 49\" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen


Berlin - Die Vereinigung der deutschen Führungskräfteverbände ULA warnt anlässlich des vom Bundesministerium der Finanzen (BMF) vorgelegten Referentenentwurfs zur Einschränkung des Kündigungsschutzes für Leistungsträger als neuen Standortfaktor vor einer Gefahr für das Erfolgsmodell Deutschland und den sozialen Frieden in den Unternehmen


Düsseldorf - NRW-Kommunalministerin Ina Scharrenbach (CDU) wird bei der Wahl der neuen Parteispitze auf dem Bundesparteitag der CDU in Hamburg Anfang Dezember für CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer stimmen


Weil die Personalnot bei Hertha BSC so groß ist, darf Derrick Luckassen gegen die TSG Hoffenheim von Anfang an in der Viererkette ran


Dem deutschen Lieferstopp folgen bisher keine anderen maßgeblichen Rüstungsexporteure


Anfang 2019 hätten in Aarau die Bürger übers neue Fussball-Stadion abstimmen sollen


Die etablierten deutschen Parteien haben sich vorgenommen, die AfD im Parlament vorzuführen


Der Bundesrat wird im Dezember nicht nach Marrakesch reisen, um dem Migrationspakt zuzustimmen


Immer mehr Syrer verlassen die Türkei Richtung Heimat Lässt sich so das Flüchtlingsproblem lösen?