Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Verbraucherpreise im Juni um 2,1 Prozent gestiegen.
clock-icon12.07.2018 - 09:13:52 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im Juni 2018 um 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen

Bild: Butter in einem Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur Bild: Butter in einem Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Im Vergleich zum Mai 2018 stieg der Verbraucherpreisindex im sechsten Monat des Jahres um 0,1 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Die Statistiker bestätigten damit ihre vorläufigen Gesamtergebnisse von Ende Juni. Maßgeblich beeinflusst wurde die Inflationsrate im Juni durch die Preisentwicklung der Energieprodukte.


Der Preisanstieg bei Energie gegenüber dem Vorjahresmonat fiel mit + 6,4 Prozent noch höher aus als im Mai (+ 5,1 Prozent). Insbesondere verteuerte sich von Juni 2017 bis Juni 2018 leichtes Heizöl um 30,3 Prozent, im Wesentlichen bedingt durch die vergleichsweise niedrigen Preise vor einem Jahr. Teurer als ein Jahr zuvor waren zudem Kraftstoffe (+ 11,3 Prozent).


Die Preise für Nahrungsmittel erhöhten sich von Juni 2017 bis Juni 2018 mit + 3,4 Prozent überdurchschnittlich. Die Teuerungsarate für Nahrungsmittel lag damit den dritten Monat in Folge über drei Prozent. Die Preiserhöhungen betrafen alle Nahrungsmittelgruppen. Teurer als ein Jahr zuvor waren vor allem Speisefette und Speiseöle (+ 14,4 Prozent, darunter Butter: + 26,1 Prozent).


Die Preise für Waren insgesamt lagen im Juni um 2,8 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. Die Preise für Dienstleistungen insgesamt erhöhten sich im sechsten Monat des Jahres gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,5 Prozent und damit weniger stark als die Preise für Waren.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Angesichts der weltweiten Eskalation der Datenschutzbedrohungen kam der Cybersecurity Culture Report von ISACA und dem CMMI Institute zu dem Schluss, dass nur fünf Prozent der Beschäftigten denken, dass die Cybersicherheitskultur in ihrem Unternehmen so modern ist, wie es zum Schutz der Geschäftstätigkeit vor internen und externen Bedrohungen nötig wäre


Der Einsatz von zwei hessischen Polizeibeamten, die eine junge Frau am Rande der G20-Proteste im Juni 2017 in Hamburg mit Hilfe von Pfefferspray von einem Polizeifahrzeug vertrieben hatten, bleibt laut eines Berichts der \"Frankfurter Rundschau\" (Montagsausgabe) ohne Konsequenzen


Die VW-Aktie legte heute um über drei Prozent zu Grund sind Spekulationen über einen Börsengang der VW-Tochter Porsche Der Aktienkurs von Volkswagen (VW) drehte heute nach anfänglichen Verlusten ins Plus und nahm zeitweise die 145-Euro-Marke


In den vergangenen drei Wochen hat das Lufthansa-Papier gut 20 Prozent eingebüßt


Mit 85,3 Prozent der Stimmen hat sich die Versammlung des Zweckverbandes Welterbe Oberes Mittelrheintal  für die Buga 2029 entschieden


Der Kurs der Covestro-Aktie ist bis zum Wochenende wieder dort angekommen, wo er bereits zwischen Juni und August notierte


Seit Juni 2018 verzeichnet das Bundesamt für Gesundheit eine ungewöhnliche Häufung von Listeriose-Fällen


Zwar wurden weniger Accounts als zunächst genommen gehackt, allerdings sind die gestohlenen Daten sehr sensibel (CCM) — Facebook hat weitere Details zum jüngsten Hackerangriff bekanntgegeben


Im Juni 2017 wurde ein Fußgänger (38) bei einem illegalen Rennen totgefahren


Die 20 Isselhorster Nacht im Juni war nicht nur für die Ausrichter und die knapp 1 700 Läufer ein Erfolg, sondern auch für die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe