Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Zahl der Flugpassagiere im ersten Halbjahr gestiegen.
clock-icon23.08.2018 - 08:50:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Im ersten Halbjahr 2018 ist die Zahl der von deutschen Hauptverkehrsflughäfen abreisenden Passagiere gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 2,5 Prozent auf 56,5 Millionen gestiegen

Bild: Touristen beim Check-in am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur Bild: Touristen beim Check-in am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Das Passagieraufkommen ins Ausland nahm um 4,6 Prozent auf 45,2 Millionen zu, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Die Zahl der Inlandspassagiere verringerte sich um 5,0 Prozent auf 11,3 Millionen. Die Zahl der Flugreisenden ins europäische Ausland stieg um 5,1 Prozent auf knapp 35,5 Millionen.


Besonders starke Zunahmen verzeichneten hierbei Griechenland mit +21,6 Prozent (darunter allein die griechischen Inseln +30,1 Prozent), die Türkei mit +19,7 Prozent sowie Zypern mit +11,5 Prozent. Nach Frankreich flogen im ersten Halbjahr 2018 dagegen 2,1 Prozent weniger Passagiere als im ersten Halbjahr 2017, auf die kanarischen Inseln 1,2 Prozent weniger.


Die Zahl der Flugpassagiere im Interkontinentalverkehr stieg leicht überdurchschnittlich um 2,8 Prozent auf gut 9,7 Millionen, so die Statistiker. Hohe Zuwächse gab es hier wie auch schon im Jahr 2017 bei Flugzielen in Afrika (+31,3 Prozent). Das lag erneut an den enormen Zuwächsen für Ägypten: Die Zahl der Flugpassagiere mit diesem Ziel stieg um 55,4 Prozent auf 889.000.


Das könnte Sie auch interessieren:

Asylbewerber in der EU reisen immer öfter über reguläre Wege und visafrei in die Union ein, um hier einen Asylantrag zu stellen


Das innovative Auktionsunternehmen konnte die Zahl seiner Verkäufe in Europa 2018 im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln London (ots/PRNewswire) - Zu den Europa-Verkäufen in 2018 gehörte einer der teuersten Auktionseinträge des Kontinents: Die "Villa Passalacqua", eine historische Villa am Ufer des Comer Sees in Italien, die bereits einmal, und still, zum Preis von 100 Millionen Euro eingetragen


Osnabrück - Zahl der Wolfsangriffe bundesweit deutlich angestiegen NOZ: Bundesstelle verzeichnet knapp 66 Prozent mehr Risse / Klöckner fordert Umweltministerium zum Handeln auf Osnabrück


Mit einem Besuch in der Stadt Hiroshima und einem Konzert des Streichquartetts der Wiener Philharmoniker in Tokio anlässlich 150 Jahre Beziehungen Japan-Österreich geht die Ostasien-Reise einer Regierungs- und Wirtschaftsdelegation mit Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) an der Spitze am Samstag zu Ende


Immer mehr Passagiere und Klimawandel Die Luftfahrt muss sich neu erfinden


Die Sicherheitsbehörden sind besorgt: In Deutschland ist die Zahl und Qualität von Angriffen spürbar gestiegen, die darauf zielen, die Strom- und Wasserversorgung auszuschalten


Um ihren Kindern die amerikanische Staatsbürgerschaft zu sichern, reisen immer mehr schwangere Frauen aus Russland für die Geburt in die USA


HIROSHIMA/WASHINGTON/MOSKAU Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat am letzten Tag seiner Ostasien-Reise die japanische Stadt Hiroshima besucht, wo vor fast 74 Jahren die erste Atombombe abgeworfen wurde


Die restriktive Haltung von Italiens Innenminister Matteo Salvini, heimische Häfen für Rettungsschiffe zu schließen, schlägt sich deutlich in der Zahl ankommender Flüchtlinge nieder


Was Flugpassagiere wütend macht, bedeutet Arbeit für die Mitarbeiter im Call-Center