Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
CSU lehnt Stichtagsregel für gut integrierte Ausreisepflichtige ab.
clock-icon13.05.2018 - 18:02:30 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

In der Koalition sorgt der Umgang mit abgelehnten und ausreisepflichtigen, aber gut integrierten Asylbewerbern für Meinungsverschiedenheiten: Die CSU lehnt einen Vorschlag der SPD ab, für solche Personen eine Stichtagsregel einzuführen, damit sie in Deutschland bleiben können

Bild: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur Bild: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur

"Die Forderung der SPD nach immer weiteren Ausnahmetatbeständen setzt völlig falsche Signale: Derjenige, der möglichst lange durchhält, kann automatisch bleiben", sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Stefan Müller, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Montagsausgabe).


"Leider" sei aber nicht jeder, der seit einem bestimmten Stichtag in Deutschland lebe, gut integriert. Mit Blick auf die vom innenpolitischen Sprecher der SPD-Fraktion, Burkhard Lischka, erhobene Forderung sagte Müller: "Dieser Vorschlag konterkariert alle unsere Anstrengungen, die Menschen, die kein Bleiberecht haben, abzuschieben.


Das könnte Sie auch interessieren:

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat ein verbessertes Kontrollsystem für die Brücken in Deutschland angekündigt


Die führende Content Plattform bietet nun eine Integration in Cloudinarys End-to-End Bild und Video Management


Die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) dafür kritisiert, bereits in Deutschland lebende Kriegsflüchtlinge von der Möglichkeit einer legalen Einwanderung kategorisch auszuschließen


Halle - Das ist gefährlich und falsch Zwar mag sich das "Rechtsempfinden" in der vergangenen Zeit angesichts einiger Asyl-Entscheidungen bei vielen verschoben haben, doch darf das kein Maßstab sein


Die Vorratsdatenspeicherung ist laut Stephan Mayer (CSU), Parlamentarischer Staatssekretär im Innenministerium, unentbehrlich für die Aufklärung von Straftaten


Nach dem Flüchtlingsabkommen mit Spanien gibt sich der Parlamentarische Staatsekretär im Bundesinnenministerium, Stephan Mayer (CSU), optimis [ ]1 Stimmen


Wie wäre es mit reisen und die Welt retten – zum Beispiel in Nepal auf Waisenkinder aufpassen? Keine gute Idee, findet Antje Monshausen von Tourism Watch


Mohamad Yasir aus Pakistan hat Chancen auf Asyl in der EU Doch Kroatien schiebt tausende Flüchtlinge ab – mit „exzessiver Gewalt“, wie Helfer schildern


Der Wechsel von Spaniens Nationaltorhüter Kepa Arrizabalaga zum FC Chelsea nimmt immer konkretere Formen an Laut Marca haben die Anwälte des Keepers von Athletic Bilbao am Morgen in Madrid die geforderten 80 Millionen Euro eingezahlt, um dessen Ausstiegsklausel zu aktivieren Am Nachmittag wird der 23-Jährige wohl nach London reisen, um den Deal endgültig unter Dach und Fach zu bringen


Bei dem Versuch in Haft genommen, an Grenze zu Sambia politisches Asyl zu beantragen