Elf weitere Personen seien verletzt worden, teilte die örtliche Feuerwehr mit. Der Vorfall ereignete sich demnach gegen 01:00 Uhr in der Gemeinde Ahrntal im Nordosten Südtirols.

Die Behörden gehen davon aus, dass die Opfer aus Deutschland kommen. Weitere Informationen wurden zunächst nicht mitgeteilt. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge gehen die Ermittler aber von einem Unfall aus – bei dem Fahrer soll es sich um einen 28-jährigen Einheimischen handeln. Laut eines Berichts der italienischen Nachrichtenagentur Ansa wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Er soll zum Unfallzeitpunkt möglicherweise betrunken gewesen sein.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH