Der junge Mann war am späten Nachmittag von der Stadtmauer rund fünf Meter in die Tiefe gefallen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Behörden schließen ein Fremdverschulden nach bisherigen Erkenntnissen aus.

Weitere Angaben zum Unfallablauf machten sie zunächst nicht. Laut eines Berichts des MDR war der 18-Jährige mit Freunden an dem Mauerwerk unterwegs. Er stürzte demnach beim urinieren über die Brüstung der Mauer und landete dabei auf einem Stein. Noch am Unglücksort verstarb der 18-Jährige an seinen Verletzungen. Eine genauere Rekonstruktion der Ereignisse sei Gegenstand der weiteren Ermittlungen, so die Beamten weiter.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH