Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Russland verweigert ARD-Doping-Experte die Einreise.
clock-icon11.05.2018 - 16:51:34 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Russland verweigert dem ARD-Doping-Experten Hajo Seppelt die Einreise für die Berichterstattung über die Fußball-WM

Bild: Polizist in Russland, über dts Nachrichtenagentur Bild: Polizist in Russland, über dts Nachrichtenagentur

Das vom SWR für ihn beantragte Visum sei "für ungültig erklärt worden", teilte der Sender am Freitag mit. Hajo Seppelt stehe auf einer Liste der in Russland "unerwünschten Personen" und könne daher nicht in die Russische Föderation einreisen. Nähere Angaben zu den Hintergründen wurden nicht gemacht.


Die ARD betrachte dies "als einen einmaligen Vorgang in der Geschichte des ARD-Sportjournalismus und im Hinblick auf die Berichterstattung über Großereignisse wie die Fußball-WM als beispiellosen Eingriff in die Pressefreiheit", hieß es in einer Erklärung. Bei Sportgroßereignissen wie der Fußball-WM oder den Olympischen Spielen ist der freie Zugang für Medienvertreter aus aller Welt üblicherweise selbstverständlich und gehört auch zu den Voraussetzungen für die Vergabe an Ausrichterländer.


Das könnte Sie auch interessieren:

Mainz - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Erstes Länderspiel nach der erfolgreichen WM-Qualifikation vor einem Monat: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Frauen trifft am Samstag, 6


Unterföhring - - "Wontorra - der o2 Fußball-Talk" am Sonntag ab 10 45 Uhr für jedermann frei empfangbar auf Sky Sport News HD - Die weiteren Gäste sind Sky Experte Jan Aage Fjörtoft, Tobias Holtkamp (Digitalchef Sporttotal AG) und Lutz Wöckener (Die


Fußball-Nationalspieler Mats Hummels findet nicht, dass zwischenmenschliche Probleme für das frühe Ausscheiden Deutschlands bei der WM 2018 entscheidend waren


Stefan Effenberg hat die Kritik von Philipp Lahm an Bundestrainer Joachim Löw nach dem WM-Aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft als \"grenzwertig\" empfunden


Gerhard Delling wird nach dem Ende der Saison in der Fußball-Bundesliga die ARD verlassen


Am Rande der Fußball-WM 1998 verprügelten deutsche Hooligans den Polizisten Daniel Nivel derart brutal, dass er irreparable Hirnschäden davontrug


Wenn man als englischer Hooligan nicht zur Fußball-WM nach Russland darf, veranstaltet man sein eigenes Turnier


Vor der WM in Russland hätten sich viele Franzosen einen anderen Nationaltrainer als Didier Deschamps gewünscht


Das geht gar nicht! Eine TV-Reporterin der Deutschen Welle ist bei der Fußball-WM live vor laufender Kamera begrapscht worden