Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Vodafone rechnet nach Unitymedia-Übernahme mit sinkenden Preisen.
clock-icon12.11.2019 - 13:08:33 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Vodafone-Deutschlandchef Hannes Ametsreiter rechnet nach der Übernahme des Kabelnetzes von Unitymedia mit sinkenden Preisen

Bild: Vodafone, über dts Nachrichtenagentur Bild: Vodafone, über dts Nachrichtenagentur

"Für die Kunden wird es günstiger, je mehr Dienstleistungen wir ihnen in Bündelprodukten anbieten können", sagte Ametsreiter der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Im August hatte die EU-Kommission dem Milliarden-Deal zugestimmt. Seither kann Vodafone auch in NRW, Baden-Württemberg und Hessen schnelle Internetleitungen über das Kabelnetz anbieten.


Laut Ametsreiter steigen pro Tag bis zu 1.000 Kunden von der DSL- auf die Kabeltechnik um. Vodafone will nach eigenen Angaben Milliarden in den Ausbau des Kabelnetzes stecken. "Durch den Zusammenschluss mit Unitymedia schaffen wir bis 2022 rund 25 Millionen Gigabit-Haushalte in Deutschland. Die Kabel-Infrastruktur bringt deutlich schnellere Geschwindigkeiten als DSL.


Das könnte Sie auch interessieren:

Große Unternehmen in Deutschland bleiben beim Thema mobiles Arbeiten weit hinter ihren Möglichkeiten zurück


 4 Dezember 2019 - Canada Cobalt Works Inc (TSXV: CCW) (OTC: CCWOF) (Frankfurt: 4T9B) (das ?Unternehmen? oder ?Canada Cobalt?) freut sich, bekannt zu geben, dass in Castle East mit Diamantbohrungen das überhaupt erste Follow-up in der


Wiesbaden - Unternehmen in Deutschland haben zunehmend Schwierigkeiten, freie IT-Stellen mit geeigneten Fachkräften zu besetzen


ADVA (FWB: ADV) gab heute bekannt, dass das Unternehmen die Leitung eines Forschungsprojekts übernimmt, bei dem die Datenübertragung in optischen Metro- und Weitverkehrsnetzen erheblich gesteigert werden soll