Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
4,2 Prozent mehr Passagiere 2018 von deutschen Flughäfen gestartet.
clock-icon07.03.2019 - 08:30:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Von den 24 größten Verkehrsflughäfen in Deutschland haben im Jahr 2018 rund 122,6 Millionen Passagiere eine Flugreise angetreten, ein neuer Höchstwert seit Beginn der Aufzeichnungen

Bild: Ankunfts- und Abflugstafel an einem Flughafen, über dts Nachrichtenagentur Bild: Ankunfts- und Abflugstafel an einem Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Der Wert bedeutet einen Zuwachs um 4,2 Prozent im Vergleich zu 2017, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin vom 6. bis 10. März 2019 am Donnerstag mit. Pro Kalendertag starteten 2018 durchschnittlich knapp 336.000 Passagiere eine Flugreise.


Das entspricht in etwa der Bevölkerung der Stadt Bielefeld. Der Flugverkehr mit dem Ausland, auf den etwa vier Fünftel aller Fluggäste entfallen, hat sich mit einer Steigerung von 5,5 Prozent auf 99,0 Millionen Passagiere stärker erhöht als der gesamte Flugverkehr. Die Zahl der Passagiere mit einem Ziel im Inland nahm mit 23,5 Millionen dagegen leicht ab (-0,8 Prozent), so das Statistikamt.


Im Jahr 2017 waren es noch 23,7 Millionen gewesen. Ziele im europäischen Ausland verzeichneten ein Plus von 6,1 Prozent auf 77,8 Millionen Fluggäste. Spanien war dabei mit 14,7 Millionen (+3,7 Prozent) Passagieren weiterhin das beliebteste Reiseziel. Dahinter folgten das Vereinigte Königreich mit 7,5 Millionen (+3,3 Prozent) und die Türkei, die mit knapp 7,5 Millionen Fluggästen und einem Plus von 20,1 Prozent Italien (7,1 Millionen; +2,3 Prozent) auf den vierten Platz verdrängt hat.


Einen kräftigen Zuwachs gab es ? wie auch schon 2017 ? bei den Zielen in Griechenland mit nun 4,0 Millionen Fluggästen (+16,0 Prozent). Der Interkontinentalverkehr nahm mit 21,3 Millionen Fluggästen für das Gesamtjahr 2018 und einer Zuwachsrate von 3,2 Prozent geringer zu als der Flugverkehr insgesamt, so die Statistiker weiter.


Im Jahr 2017 hatte das Wachstum hier noch 8,4 Prozent betragen. Reiseziele in Asien verzeichneten 1,1 Prozent mehr Passagiere. Der Flugverkehr nach Afrika erlebte mit einem Anstieg um 24,8 Prozent auf 4,0 Millionen Passagiere erneut einen Boom. Dazu trugen insbesondere die Flugziele Ägypten (+37,8 Prozent auf 1,9 Millionen), Marokko (+24,5 Prozent auf 0,6 Millionen) sowie Tunesien (+40,8 Prozent auf 0,4 Millionen) bei.


Das könnte Sie auch interessieren:

Ravensburg - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Wenn ein Kind beim Haareschneiden vorliest, bekommt es den Haarschnitt kostenlos oder mindestens 50 Prozent Rabatt


Corsair Infrastructure Partners („CIP“), das globale Infrastruktur-Investmentgeschäft von Corsair Capital („Corsair“), meldete heute, dass HarbourVest Partners („HarbourVest“), ein führender institutioneller Anleger, der in verschiedenen Klassen von Vermögenswerten und Regionen tätig ist, in drei neue, von CIP verwaltete Fonds investieren wird, die zur Kapitalbereitstellung für die Sektoren Luftfahrt, Häfen und Straßen geschaffen wurden


Hamburg - Mit dem heute vorgestellten Eckwertebeschluss für den Haushalt 2020 verabschiedet sich die Bundesregierung von ihrem Versprechen, 0,7 Prozent der Wirtschaftsleistung für Entwicklungszusammenarbeit zur Verfügung zu stellen


Chinas mobiles Ökosystem hat im vergangenen Jahr einen Wert von 5,2 Billionen RMB (750 Milliarden Dollar) zur Wirtschaft des Landes beigetragen, was 5,5 Prozent des chinesischen BIP im Jahr 20181, entspricht, so ein neuer GSMA-Bericht


Derzeit wird der Wert des MDAX mit 24587 Punkten angegeben (Stand 09:05 Uhr), ist somit nahezu gleich (-0 23 Prozent)


87 Prozent aller Produkte sollen bei einem Austritt ohne Abkommen bis zu 12 Monate zollfrei ins Vereinigte Königreich eingeführt werden


Was können wir Deutschen besonders gut? Flughäfen und Schiffe bauen


Der Wert des SDAX wird momentan mit 10790 4 Punkten angegeben (Stand 09:05 Uhr) und ist somit nahezu unverändert (+0 01 Prozent)


Für 2019 erwarten die Kieler Forscher ein Wachstum von einem Prozent


Der Wert des FTSE 100-Index wird momentan mit 7057 77 Punkten angegeben (Stand 09:05 Uhr) und ist somit stark im Minus (-1 41 Prozent)