Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Heil warnt SPD vor Theorie-Debatte über Hartz IV.
clock-icon18.10.2018 - 05:02:27 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) fordert von seiner Partei, sich in der Debatte über Hartz IV an praktischen Fragen zu orientieren ? und nicht an ideologischen

Bild: Hubertus Heil, über dts Nachrichtenagentur Bild: Hubertus Heil, über dts Nachrichtenagentur

"Ein abgehobener Theorie-Streit hilft niemandem", sagte Heil dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagsausgaben). Er setze auf konkrete Lösungen. "Es gibt Regeln, die wir ändern sollten. Dass es verschärfte Sanktionen für jüngere Hartz-IV-Bezieher gibt, ist nicht sinnvoll", so der Arbeitsminister.


Grundsätzlich sei er aber für Mitwirkungspflichten. "Das Ziel muss sein, den Menschen zu ermöglichen, für sich selbst zu sorgen", so Heil. SPD-Chefin Andrea Nahles hatte zuletzt angekündigt, die SPD werde sich "aus dem gedanklichen Gefängnis der Agenda-Politik" befreien, über die in der Partei viel zu lange rückwärtsgewandt geredet worden sei.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Die geplante Hartz-IV-Reform der SPD wird konkreter


Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will bis zum Herbst detaillierte Pläne für eine Reform des Sozialstaats vorlegen, die über die Pläne aus dem Koalitionsvertrag hinausgehen


Osnabrück - Linken-Chefin attackiert SPD-Arbeitsminister wegen Festhalten an Hartz-IV-Sanktionen Kipping: Heil vergibt Chance für Rot-Rot-Grün - Minister "verharrt in Vergangenheit" Osnabrück


Linken-Chefin Katja Kipping hat Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) wegen dessen Festhalten an den Hartz-IV-Sanktionen scharf kritisiert und eine Behinderung von Rot-Rot-Grün vorgeworfen: \"Wer bei der Abschaffung der menschenunwürdigen Sanktionen in der Vergangenheit verharrt, vergibt die Chance auf neue fortschrittliche Mehrheiten für die Zukunft des Landes\", sagte Kipping der \"Neuen Osnabrücker Zeitung\"


Bönen/Unna – Gute Nachrichten für langzeitarbeitslose Menschen und den Arbeitsmarkt vermeldet jetzt die SPD-Kreistagsfraktion


Die Frauen gingen nicht unvorbereitet in ihre erste Wahl Viele informierten sich in der kurzen Zeitspanne über Parteien und Politik


Für die SPD ist Hartz-IV noch immer toxisch Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig will die Grundsicherung durch ein neues Bürgergeld ersetzen


An der Art wie die SPD mit der Frage der Sanktionen umgeht, erkennt man am besten, wie tot sie ist Dass die Sanktionen bei Hartz IV abgeschafft gehören, ist klar wie Kloßbrühe


Bundesarbeitsminister Heil verteidigt die Sanktionen für Hartz-Empfänger vor dem Bundesverfassungsgericht – aber nur halbherzig


Die Linke sucht den Schulterschluss mit SPD und Grünen „Wir drei Parteien links der Union stehen in der Pflicht, eine fortschrittliche Regierungsalternative zu ermöglichen“, sagt Parteichefin Katja Kipping beim politischen Jahresauftakt in Berlin