Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Spahn verlangt von Krankenkassen Beitragssenkung.
clock-icon11.10.2018 - 17:21:32 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat nach Bekanntgaben der neuen Schätzung der Einnahmen und Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung den Druck auf die Kassen erhöht, ihre Zusatzbeiträge zu senken

Bild: AOK, über dts Nachrichtenagentur Bild: AOK, über dts Nachrichtenagentur

Die Prognose des Schätzerkreises zeige deutliche Spielräume für Beitragssatzsenkungen, sagte Spahn am Donnerstag der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Freitagausgabe). "Jetzt sind die Krankenkassen gefordert, daraus Konsequenzen zu ziehen", so der Gesundheitsminister weiter. "Die Beitragssätze können kommendes Jahr im Schnitt um mindestens 0,1 Prozentpunkte sinken." Spahn muss den durchschnittlichen Beitragssatz bis zum Monatsende offiziell mitteilen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Kiel - In der Debatte über die Zukunft der sozialen Sicherung in Deutschland denkt die Politik nicht weit genug


Kiel (dts Nachrichtenagentur) - In der Debatte über die Zukunft der sozialen Sicherung in Deutschland denkt die Politik nicht weit genug


In der Debatte über die Zukunft der sozialen Sicherung in Deutschland denkt die Politik nicht weit genug


Berlin - 15 Dezember 2018 Anlässlich der heute endenden UN-Klimakonferenz im polnischen Kattowitz appelliert die Brancheninitiative Zukunft ERDGAS an die deutsche Politik, durch einen Fuel Switch von Braunkohle zu Gas einen klaren CO2-Minderungspfad einzuschlagen


Politik und Anlieger schlagen vor, geplante Straßensanierungen in Pattensen zu verschieben


In Wien gehen Tausende Menschen auf die Straße, um ein Jahr nach Amtsantritt der rechtsgerichteten Regierung aus ÖVP und FPÖ gegen deren Politik zu demonstrieren


Eigentlich ist für Macho-Typen wie ihn kein Platz mehr in der Politik vorgesehen


Tausende Regierungskritiker marschierten Samstag in Wiener Innenstadt: "Eure Politik stinkt mehr als alte Socken " Handel und Vizekanzler klagen über Demo


"Rassismus Socks": In Wien haben mindestens 17 000 Menschen gegen die Politik der rechtskonservativen Regierung demonstriert


AKK oder Andrea Nahles: Viele Politiker haben nie außerhalb von der Politik gearbeitet, das schadet der Demokratie