Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Barley wirft Scheuer Untätigkeit bei Umsetzung des Dieselpakets vor.
clock-icon11.10.2018 - 17:57:27 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) Untätigkeit bei der Umsetzung des Koalitionspakets zur Diesel-Krise vorgeworfen

Bild: Parkende Autos in einer Straße, über dts Nachrichtenagentur Bild: Parkende Autos in einer Straße, über dts Nachrichtenagentur

"Jeder in dieser Bundesregierung muss seinen Job machen", sagte Barley dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). Der Bundesverkehrsminister müsse seinen Job machen. "Es liegt in seiner Verantwortung, Fahrverbote zu vermeiden", so Barley. Scheuer müsse auf die Autokonzerne in dieser Frage entsprechend einwirken.


Der Beschluss der Koalition, der unter anderem vorsieht, dass die Hersteller die Kosten für die Nachrüstung übernehmen, "muss jetzt auch Wirklichkeit werden", so die Justizministerin. An aktuellen Gerichtsentscheidungen zu Fahrverboten sehe man ja, dass die Zeit dränge. "Ziel muss es sein, weitere gerichtliche Fahrverbote zu verhindern.


Hier stehen insbesondere die Automobilkonzerne in der Verantwortung", so die Ministerin. Mit Blick auf rechtliche Möglichkeiten, die Automobilkonzerne zu Hardware-Nachrüstungen zu verpflichten, sagte Barley: "Das muss das Bundesverkehrsministerium prüfen." Die Konzerne machten sich hier einen "schlanken Fuß".


Bei den veranschlagten Kosten seien zudem oft Faktoren einberechnet, an denen sie sogar noch verdienten. "Das kann natürlich nicht sein", so Barley. Für sie sei der Fall klar: "Die Hersteller stehen in der Pflicht und müssen die Kosten übernehmen." Wer sich falsch verhalten habe, müsse auch haften und damit auch zahlen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - Kurzform: Der Schaden ist enorm Die gesamte Berliner Politik steht als hartherzig da, weil sie einen kranken Mitarbeiter in der Adventszeit vor die Tür setzen wollte


Der Entwurf für das "Rulebook" zur Umsetzung des Abkommens von Paris soll bald vorliegen


(JK-Trading com) – Ausgehend von der Politik-Brexit-Posse in Großbritannien, ist der DAX gestern zeitweise unter 10 600 Punkte gerutscht


Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) hat zu einem verstärkten Kampf gegen Lügen im Internet aufgerufen


Der Brexit stürzt die britische Politik ins Chaos - bleibt das Königreich doch noch in der EU? Die Chancen dafür steigen, doch ein Rücktritt vom Austritt wäre keine gute Idee


Kommt der Abschied vom kostenlosen Parken vor der Haustür? Die Politik setzt auf gebührenpflichtiges Anwohnerparken als Lösung des Parkplatzproblems


Kultur, Politik und vieles mehr aus den Berliner Bezirken in unseren Leute-Newslettern, mittwochs immer aus Mitte, Neukölln und Reinickendorf


Katarina Barley führt die SPD im Europawahlkampf und wird ihr Amt als Justizministerin aufgeben


Seit gut einer Woche laufen im polnischen Katowice auf Expertenebene die Verhandlungen zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens


Wende im Élyséepalast: Nach wochenlangen Massenprotesten gegen seine Politik macht Staatschef Emmanuel Macron Zugeständnisse