Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Merkel bei G7-Gipfel: Kein Gespräch mit Irans Außenminister geplant.
clock-icon25.08.2019 - 19:10:34 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich zu dem überraschenden Besuch des iranischen Außenminister Mohammed Dschawad Sarif beim G7-Gipfel geäußert

Bild: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur Bild: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Bisher sei kein persönliches Gespräch mit Sarif geplant, sagte die Kanzlerin am Sonntag im französischen Biarritz. Sein Überraschungsbesuch sei "ein Parallelereignis am gleichen Ort, aber kein G7-Ereignis", so Merkel weiter. Die Bundeskanzlerin betonte, dass sich die Gipfel-Teilnehmer einig darüber seien, dass eine Deeskalation in dem Atomkonflikt mit dem Iran auf Basis von Verhandlungen wünschenswert sei.


Außerdem äußerte sich Merkel zu den bisherigen Themen des G7-Gipfels. Gegenstand der Gespräche am Samstag seien der Iran, Russland und die Ukraine sowie die aktuellen Brände im Amazonas-Gebiet gewesen. Am Sonntag habe man sich über wirtschaftliche Themen und über die Sicherheitslage in Afrika unterhalten.


Das könnte Sie auch interessieren:

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Donnerstag mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin telefoniert: Thema des Gespräch sei unter anderem die Umsetzung der Minsker Vereinbarungen gewesen, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit


Irans Außenminister Mohammad Dschawad Sarif hat Europa aufgefordert, Iran ungeachtet der US-Sanktionen den Verkauf von Öl und den Zugriff auf die Erlöse daraus zu ermöglichen


Unter französischer Präsidentschaft versammeln sich auf dem G7-Gipfel in Biarritz die Staats- und Regierungschefs der größten Volkswirtschaften


Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich zufrieden mit dem Ablauf des G7-Gipfels im französischen Biarritz gezeigt