Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
UN-Klimagipfel: Merkel kündigt weitreichende Investitionen an.
clock-icon23.09.2019 - 17:40:30 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat beim UN-Klimagipfel in New York weitreichendere Investitionen in den Klimaschutz angekündigt

Bild: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur Bild: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

"Wir haben den Weckruf der Jugend gehört", sagte Merkel. Sie sehe die Industriestaaten in der Verantwortung, die Weltwirtschaft auf klimafreundliche Art und Weise zu verändern. Dazu kündigte sie unter anderem eine Verdoppelung der internationalen Klimaausgaben Deutschlands von zwei auf vier Milliarden Euro an, um die Entwicklungsländer zu unterstützten.


Diese seien die Hauptleidtragenden des Klimawandels. Außerdem stellte Merkel das am Freitag von der Bundesregierung beschlossene 54-Milliarden-Euro-Klimapaket vor, mit dem die nationalen Klimaziele Deutschlands bis 2030 erreicht werden sollen. Kurz vor Merkels Auftritt hielt Klimaaktivisten Greta Thunberg eine emotionale Rede vor den Teilnehmenden des UN-Klimagipfels.


Das könnte Sie auch interessieren:

Halle - Mit der endgültigen Stabilisierung der Assad-Herrschaft hätte Putin zwar bewiesen, dass man sich gegen die amerikanische Regime-Change-Politik erfolgreich zur Wehr setzen kann


Berlin - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - 400 hochrangige Gäste aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft sind der Einladung des The Pearson Institute For The Study And Resolution Of Global Conflicts


Deutschlands Wirtschaftswissenschaftler halten mehrheitlich nichts davon, dass der Staat unbegrenzt Schulden aufnimmt - trotz historisch niedriger Zinsen, trotz Rufen nach höheren Investitionen in die Infrastruktur und den Klimaschutz


Die SPD-Bundestagsabgeordnete Saskia Esken und Nordrhein-Westfalens ehemaliger Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) haben für den Fall ihrer Wahl zu SPD-Bundesvorsitzenden Milliarden-Investitionen in die kommunale Infrastruktur angekündigt