Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Scheuer kritisiert Umweltministerin Schulz.
clock-icon11.10.2018 - 00:02:57 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat deutliche Kritik an Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) geübt

Bild: Andreas Scheuer, über dts Nachrichtenagentur Bild: Andreas Scheuer, über dts Nachrichtenagentur

Deren Verhandlung bei der Konferenz der EU-Verkehrsminister, die eine Reduktion des Kraftstoffverbrauchs um 35 Prozent bis 2030 beschlossen haben, sei nicht im Sinne der Bundesregierung gewesen, sagte Scheuer der "Bild" (Donnerstagsausgabe). Man könne so oder so verhandeln. "Es wurde eben nur so verhandelt, man könnte es halbherzig nennen, dass ein schlechterer Wert rauskam, als in der Bundesregierung vereinbart", so Scheuer.


Das könnte Sie auch interessieren:

In der Debatte um Fahrverbote und Nachrüstungen für Diesel-Autos hat der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) Politik und Umweltverbände scharf kritisiert


RWE-Chef Rolf Martin Schmitz will vor Gericht ziehen, sollte die Politik den Forderungen von Umweltschützern nachgeben und sofort aus der Kohle aussteigen


Heilbronn - Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, sieht zu viel Pessimismus in der deutschen Politik


Der frühere SPD-Chef Martin Schulz hat die Nominierung von Bundesjustizministerin Katarina Barley zur SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl 2019 begrüßt


Die Unteilbar-Demo hat gezeigt: Es gibt viele Ideen für eine Übergangsgesellschaft, aber niemand ist bereit, sie in Politik umzusetzen


Claudia Lösch beendete vor kurzem ihre Skikarriere Im Podcast kritisiert sie den Verband und die Politik


Warum hat zivilgesellschaftliches Engagement kaum eine Wirkung auf die Politik? Vielleicht weil die Parteien es zu gering schätzen


Nach dem Ende der Ein-Kind-Politik sinkt die Geburtenrate in China erstmals wieder


unter ihrem neuen Präsidenten Jerome Powell setzt die US-Notenbank ihre Politik der regelmäßigen Zinsanhebungen fort


Osterburg Die mittlerweile 19 Osterburger Literaturtag, kurz OLITA genannt, wurden gestern Abend im Saal der Stadtverwaltung von Einheitsgemeindebürgermeister Nico Schulz (CDU) im Beisein sehr vieler Gäste feierlich eröffnet