Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Blume fordert Modernisierung der CSU - Frauenquote denkbar.
clock-icon11.01.2019 - 18:28:43 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

CSU-Generalsekretär Markus Blume fordert seine Partei auf, sich grundlegend zu modernisieren

Bild: Markus Blume, über dts Nachrichtenagentur Bild: Markus Blume, über dts Nachrichtenagentur

"Wir wollen auch in Zukunft Volkspartei bleiben. Das werden wir nur schaffen, indem wir uns nicht nur personell, sondern auch inhaltlich und strukturell erneuern", sagt Blume dem "Spiegel". Eine Woche vor dem CSU-Parteitag in München kündigt Blume an, die CSU werde sich zu einer "digitalen Mitmachpartei" entwickeln.


So wollen die Christsozialen künftig regelmäßig ihre Mitglieder befragen, zur Europawahl wird es erstmals eine Unterstützerkampagne auch für Nichtmitglieder geben. An der Parteibasis will Blume mehr Frauen in Ämter und Mandate bringen. "Ich kann mir vorstellen, dass das Reißverschlussverfahren ? eine Frau, ein Mann ? bei Listenaufstellungen in der CSU selbstverständlich wird", so Blume weiter.


Das könnte Sie auch interessieren:

Halle - Die Entwicklung der Bezahlung von Frauen ist dennoch weit hinter der Modernisierung der Gesellschaft zurückgeblieben


Der neue Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, hat CDU und CSU aufgerufen, die neuen Gruppierungen in beiden Parteien überflüssig zu machen


In der Diskussion um eine Grundrente hat der sozialpolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Peter Weiß (CDU), den Vorschlag von CSU-Chef Markus Söder begrüßt


Die SPD-Spitze hält das Grundsicherungsangebot für Rentner von CSU-Chef Markus Söder für unzureichend und ungerecht


Politik ist kein Fußballspiel Nach der zweiten Abstimmungsniederlage von Premierministerin Theresa May im britischen Parlament deutet aber vieles auf eine Verlängerung des Austritttermins hin - wenig wahrscheinlich ist, dass die Parlamentarier im Unterhaus heute für einen harten Brexit ohne Vertrag stimmen werden


Geht es nach der Anzahl der Mitglieder, bleibt die SPD Platzhirsch unter den Parteien im Kreis Hersfeld-Rotenburg


Während die Treibhausgase steigen und jährlich Klimarekorde gebrochen werden, scheint die Politik in eine Handlungsstarre verfallen zu sein


Die etablierte Politik, welche in Sachen Klimaschutz nahezu in allen Ländern dieser Welt - so auch in Österreich - gigantischen Nachholbedarf hat, macht auf unterschiedliche Weise mobil gegen den Protest von Schülern gegen diese Versäumnisse


Experten fordern: Politik muss Versorgungslücken schließen


Bei Bild werden demnächst zwei Leitungsfunktionen neu zu besetzen sein: Mit Fritz Esser steht ein Abgang im Ressort Politik/Wirtschaft an, auch Julia Witt, Ressortleiterin Leben/Wissen wird die Bild-Zeitung verlassen